Erst Knie schmerzen und jetzt starke Hüftschmerzen.

5 Antworten

wie bereits erwähnt, sind Fern- bzw. Fremddiagnosen eigentlich nur Vermutungen, so wie auch meine: die Hüftschmerzen könnten durch so genannte "Meidbewegungen", die Du machst, damit Dir die Knie nicht wehtun, entstanden sein ... Lass Dich gründlich durchchecken (in der Röhre) und hör Dir das Ergebnis an - DANN gesht Du zu 'nem Orthopäden oder, falls möglich, zum Osteopaten - egal bei/von wem, hol Dir immer eine 2. oder 3. Meinung - also frag nicht nur einen Arzt.

Das gehört umbedingt abgeklärt,lass dir dann gleich eine Überweisung geben zum Orthopäden.Da du auch vom Gewicht her eher wenig wiegst ,ist von zuviel Belastung des Körpergewichts auch nicht die Rede.

Das Beste Gegenmittel bei Übersäuerung sind Basen Bäder.

So kannst du deine Nieren unterstützen, damit sie die Säure ausscheiden kann, anstatt die Säuren in die Gelenke abzulagern. Diese Methode hilft super.

Gehe ins Reformhaus und kauf dir Basen Salz für Bäder. Ob du dann die Badewanne mit warmem Wasser füllst und Basen salz zugibst, oder nur ein Becken mit warmem Wasser füllst, spielt keine Rolle. Hauptsache du startest bald. Diese Möglichkeit ist gut geeignet, während den stundenlangen PC Sitzungen. Die Füsse ins Wasser halten und so 1 - 2 Stunden im Basen-Wasser baden. Je länger je besser.

Dabei nimmt der Körper über die Haut die Basenstoffe auf, und neutralisiert damit die Säuren. Wer längere Zeit durchhält, kann damit die Beschwerden kurieren. Ein paar Wochen sollte man das jeden 2. Tag tun, um Erfolg zu haben.

Basenbäder in der Badewanne sind noch effizienter. Doch wer liegt schon 1 - 2 Stunden da drin?

Hallo

Lass dich vom Orthopäden bitte KOMPLETT begutachten, d.h nicht nur Knie und Hüfte sondern dein ganzer Halteapparat! Fußfehlstellungen können auch Knie und Hüftschmerzen verursachen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, dass irgendwas mit deiner Wirbelsäule nicht stimmt, dadurch deine Haltung und Beweungsveraälten nicht optimal sind...

45 kg? Erscheint mit arg dünn...

Ist dünn, aber nicht problematisch, da ich seit Geburt ein leichtes Untergewicht habe

Guten Morgen liebe leonieherz, Ferndiagnosen sind immer Murks und ich habe den Eindruck Du müsstest unbedingt zu einem sehr guten Orthopäden. Diese Schmerzen müssen ein Ursache haben, von selbst entsteht so etwas nicht. Wenn auf normalen Röntgenbildern nichts zu sehen ist, muss ein CT gemacht werden. Es kann doch nicht sein, dass Du nun schon seit 2 Jahren mit diesen Schmerzen rumläufst. Sage das deinem Hausarzt und lasse Dich zum Orthopäden überweisen. Gute Besserung für Dich und Gruß :)

So wie ein Röntgenbild bei einen Orthopäden am Knie hat nicht gebracht wie ein MRT bei einen anderen, außer eine zu flach angelegte Kniescheibe:/

Knieschmerzen seit 2 Jahren trotzdem Fußball weiter spielen? :(

Hey ich bin 15 (weiblich) und spiele im Verein Fußball... Seit 2 Jahren hab ich mit beiden Knien Probleme vor ca. 1 1/2 Jahren wurde in beiden Knien eine Kniescheibenfehlstellung festgestellt ... Dann hab ich Bandagen für den Sport benutzt was nichts geholfen hat. Mehrere Sportpausen hinter mir hat auch nichts gebracht...

Insgesamt war ich bei 3 Ärzten das letzte Mal war ich im November da hieß es 6-8 Wochen Krankengymnastik wenn es dann nicht besser ist oder scih verschlimmert sofort wiederkommen und operieren... Naja bisher war ich noch nicht in der Krankengymnastik weil ich durch die Therapie wenig Zeit hab... Seit dem war ich auch nicht mehr beim Arzt.

Von Ende November bis Ende Februar hab ich keinen Sport mehr gemacht also kein Fußball kein joggen nichts... Und trotzdem keine Verbesserung ...

Die schmerzen sind um die Kniescheibe rum... das schlimmste ist Treppen steigen und Fahrrad in einem schweren Gang fahren da könnte ich jedes Mal heulen... Während dem gehen spür ich es eigentlich nicht erst wenn ich wieder sitze oder liege... Wenn ich beim Fußball stark schieße fühlt es sich an als würde meine Kniescheibe rausrutschen also tut eben stark weh...

Kann das wirklich "nur" eine Kniescheibenfehlstellung sein?

Könnte Krankengymnastik helfen? Weil mit 15 als "Fußballerin" will ich keine Knie-OP's riskieren...

Nochmal zu einem bestimmten anderen Arzt?

Viiiielen Dank für Tipps und Antworten :)

...zur Frage

Was hilft gegen Knieschmerzen?

Abend alle zusammen,

vorweg: ich weiß, dass ein Arztbesuch äußerst wichtig ist, habe am Montag einen Termin und will nur einige Tipps über das Wochenende haben, damit ich die Schmerzen einigermaßen ertragen kann!

Also ich habe seit zwei Wochen dauerhafte Knieschmerzen, genau unter der Patella (Kniescheibe) und da mein Knorpel auch leicht beschädigt ist, ist es für mich nicht ertragbar mit den Schmerzen. Selbst das normale Gehen und auch Treppensteigen fällt mir echt schwer und versuche es zu schonen, dennoch mit einigen, leichte Bewegungen, damit das Gelenk nicht steif wird.

Ich habe versucht mit: Diclofenac Salbe, Kühlen, hoch legen, leichten Bewegungen, Ibuprofen 800 (ja, eine hohe Dosis, aber anders kann ich es nicht ertragen), mit der Tiger Balsam Rot N (falls das jemand kennt), leichten Massagen.

Nichts hilft und wenn ich mein Knie versuche etwas zu strecken, dann steigert sich der Schmerz und die Kniescheibe fühlt sich anders an, als die vom linken Bein. Dies hat auch mein Freund bestätigt.

Krankengymnastik hat bis jetzt nie geholfen und hatte danach größere Schmerzen gehabt, als vorher. Den Orthopäden, bei dem ich 10 Jahre war, habe ich gewechselt, da er mir nur Medikamente verschreibt und keine weiteren Therapiemaßnahmen vorschlägt. Bin ja auch bereit für eine Akupunktur zu zahlen, aber auch sowas kam nie von ihm aus. Obwohl ich mehrmals gefragt habe, was ich machen könnte, dass es nicht ständig schmerzt.

Hat einer von euch noch eine Idee? Mir gehen und meiner Familie die Ideen aus. Knieschmerzen, väterlichseits also, ist bei uns gang und gebe. Eine kleine Info als Zusatz: Im November 2007, da war ich 15, wurde bei mir eine aneurysmatische Knochenzyste diagnostiziert und ist eine sehr seltene und aggressive Tumorart, der fast den halben Knochen im rechten Bein (ein paar Zentimeter über das Knie) zerfressen hat. Der Tumor war zwar gutartig, dennoch hat er mich im Leben stark eingeschränkt.

Ich danke euch für die Aufmerksamkeit und weitere Ideen und Tipps!

Liebe Grüße

Nerene

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?