Ergonomischer Bürostuhl?

5 Antworten

Ich würde auf jeden Fall dazu raten, einen Bürostuhl in einem Fachgeschäft nach eingehender Beratung auszuprobieren und zur Probe zu sitzen. Jeder beschreibt seine Stühle als "anatomisch ausgeformt", "ergonomich", "orthopädisch". Sitzen ist aber immer eine individuelle Sache. Den Arzt auf jeden Fall befragen, worauf in Deinem spezifischen Fall besonders zu achten ist.

http://www.buerostuhl24.com/ratgeber/ergonomisch.php

Hier kannst du schon mal sehen, wie man richtig sitzt. Und auf dieser Seite gibt es auch viele Bürostühle die ergonomisch sind.

Wenn du solch einen  Stuhl brauchst, kannst du ihn auch von der Krankenkasse bezahlt bekommen, Der Arzt muss dir ein entsprechendes Attest ausstellen. Die Firma würde , so viel ich weiß auch einen  Zuschuss bekommen.

Vielen Dank für die Schnelle Anrwort :) und den Tipp da werde ich doch gleich den Arzt nochmal drauf Ansprechen

@TheDonn

Genau, wenn er es für medizinisch notwendig hält, soll die Kasse zahlen. Auf dieser Website stehen auch darüber Informationen, wie ich gesehen habe.

Ich habe mich da aufgrund meiner Rückenleiden auch sehr mit dem Thema beschäftigt und fand diese Seite auch sehr informativ http://www.protremo.com/pro-ergo-lab.html.

Telefonisch haben die mich auch wirklich total gut beraten und letztendlich habe ich mir, wie hier schon ein Vorredner sagte, dann dort einen Sitz-/Stehschreibtisch und einen guten Stuhl gekauft. Der Schreibtisch ist schon auch wirklich Gold wert! Ich kann`s nur empfehlen.

Herzliche Grüße

Lass dich bitte in einem Ergonomie Fachgeschäft beraten. Nicht alles was den Namen Gesundheitsstuhl trägt ist auch einer. Gute Sitzmöbel sind beweglich und das Gesäss liegt höher als die Knie, dass sich die Wirbelsäule natürlich aufrichten kann. Natürlich muss der Stuhl und der Tisch auf deine Körpergrösse passen. Zwischendurch immer mal wieder auf einen Sitzball sitzen hilft die Muskulatur zu entspannen, zu trainieren und die Bandscheiben zu ernähren.

Hallo TheDonn,

hier würde ich Dir die Pending Drehstühle empfehlen, die bieten durch die mehrdimensionale Mechanik den ganzen Tag eine leicht schwingende Bewegung und hohen Sitzkomfort. Hier auf dieser Seite findest Du auch ein Video über diese Drehstühle.   http://www.wilhelm-schuster.de/pending-buerostuhl.html

Eine weitere Empfehlung wäre noch ein elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch dazu um verschiedene Körperhaltungen über den Tag zu erreichen. Alle 30 Minuten sollte jeder der am Schreibtisch arbeitet laut einer Studie aufstehen.

Zur Unterstützung empfehle ich Dir dich bei der Agentur für Arbeit zu melden, dort erhältst Du weiter Informationen zur Förderung des Drehstuhls - höhenverstellbare Schreibtische.

Alles Gute
Stefan

SWOPPER - Ist zuviel Swopper schädlich? Sind Swopper am Arbeitsplatz zugelassen?

Hallo zusammen,

ich habe heute bei unserer Referentin für das Gesundheitsmanagement in der Firma nachgefragt, ob es möglich sei, einen Swopper als Bürostuhl zu bekommen.

Als Antwort bekam ich, dass das nicht ginge: "Zum einen ist ein Swopper nur zum sporadischen Einsatz geeignet - ansonsten eher schädlich...!" Nun, da die Kollegin im Grunde jemand sein muss, der sich mit sowas auskennen sollte, kann ich das nicht einfach ignorieren, obwohl ich vollkommen anderer Meinung bin. Des Weiteren "...sind Swopper arbeitsschutzrechtlich nicht im Büro zugelassen". Aha.

Hier nun meine Frage Euch: Was ist dran!? Ist es tatsächlich schädlich, dauerhaft am Arbeitsplatz (8 Stunden täglich am PC) den Swopper zu nutzen statt eines herkömmlichen Bürostuhles? Gibt es hierzu einschlägige Testberichte (a la Stiftung Warentest o.ä.), die das bestätigen können oder (was mir noch lieber wäre) wiederlegen?

Wie schaut es überhaupt aus, mit dem Swopper als Bürostuhl am Arbeitsplatz. Gibt es denn bereits Arbeitgeber, die das erlauben? Weil der Swopper spricht ja im Grunde nicht gegen die DIN...., oder!?

Vorsorglich möchte ich erwähnen, dass es mir nur wenig hilft, wenn mir diverse Swopper-Händler hier mit Werbesprüchen antworten (das hab ich auf gutefrage.net nämlich bereits beobachtet). Tatsächlich habe ich bereits einen eigenen Swopper zu Hause. ;) Hierbei geht es mir eher darum, wie ich meinen Arbeitgeber ggf. davon überzeugen kann, dass auch am Arbeitsplatz Swopper zugelassen werden können/sollten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?