Erfahrungen und Nebenwirkungen beim Medikament Priorin bei Haarausfall?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, dieses Problem hatte ich auch schon. Ich leide unter großer Prüfungsangst. Davor ist man aber leider nicht gefeit. Bei meiner Umschulung zur Bürokauffrau 1994 bekam ich bei den Zwischenprüfungen, sowie bei der Abschlussprüfung sehr starken Haarausfall. Beim Haarewaschen waren so viele Haare in der Wanne, dass ich mir kaum noch getraut habe die Haare zu waschen. Und zog ich an den nassen Haaren, hatte ich sie in der Hand. Da bin ich dann zum Hautarzt gegangen. Dort wurde mir "Priorin" verschrieben. Ich musste damit täglich ca. 4 Wochen lang meine Kopfhaut einreiben. Auf der Flasche ist eine Art Kamm aufgeschraubt und aus deren Zinken kann die Flüssigkeit auf die Kopfhaut gelangen. Hat mir sehr gut geholfen. Würde ich sofort weiter empfehlen. Ich weiß, dass es der psychische Stress war, auf den ich reagiert hatte.
Ein Jahr später hatte ich zum gleichen Zeitpunkt wieder dieses Problem, aber in sehr abgeschwächter Form. Habe da aber nichts mehr mit Medikamenten gemacht, nur bin ich dann viel Rad gefahren und bin viel tanzen gegangen, um mich abzulenken und an keine Prüfungen mehr zu denken. Das, mit dem Haarausfall wurde von Jahr zu Jahr weniger. Bin jetzt voll zufrieden, habe wieder sehr volles Haar bekommen. 2006 habe ich das Diplom für Indoorcycling-Instructor (Spinningtrainer) abgeschlossen und da bei den Prüfungen keinen Haarausfall mehr bekommen. Ich wünsche Dir viel Erfolg, verarbeite den Stress, indem Du Dich ablenkst und Priorin hilft Dir dabei bestens.

Häh? Priorin zum Einreiben auf die Kopfhaut? Zitat: "Dort wurde mir "Priorin" verschrieben. Ich musste damit täglich ca. 4 Wochen lang meine Kopfhaut einreiben. Auf der Flasche ist eine Art Kamm aufgeschraubt und aus deren Zinken kann die Flüssigkeit auf die Kopfhaut gelangen. Hat mir sehr gut geholfen." ich hab die ne zeit lang genommen, aber als drei Kapseln jeden Tag, zum Einnehmen mit einem Glas Wasser vor dem Essen. Nicht zum Einreiben auf die Kopfhaut??? So zur Einnahme kann ich die zwar empfehlen. aber das kannst du auch günstiger haben. Ich nehm Amitamin Hair Plus und da ist dasselbe drin. Hab ich ne Menge Geld mit gespart.

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben, meisten sind es hormonelle.(vorausgesetzt, du bist weiblich).

Männer, bei euch ist es anders.

Lass es erst mal vom Arzt abklären. Dann kannst du gezielt ein Produkt einnehmen.

ich lasse meine haare einfach ausfallen und stehe dazu, dass es immer weniger werden. ich verstehe aber, dass es vor allem frauen anders geht.

Prorin ist nur für ganz bestimmte Typen des Haarausfalls interessant - deshalb sollte man es ohne einen Hautsrzt nicht nehmen, egal wie billig man es irgendwo bekommt - ich mach den Presicheck bei einem anderen Preisvergleich - dies ist der preisführer.de.

Ich gehöre zu den seltenen Fällen mit Nesselsucht und Blasen im Gesicht, roten geschwollenen und sich schuppenden Flechten! Zur Erkundung der Wirksamkeit kam es also gar nicht😠

Was möchtest Du wissen?