Erfahrungen mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Wunde eitert, solltest Du sie nicht mit Bepanthen behandeln- erst wenn sich die Entzündung gelegt hat. Je nachdem, kannst Du versuchen, es an der Luft trocknen zu lassen und abzuwarten ob es aufhört zu eitern. Wenn es das nicht tut und sich stärker entzündet, ab zum Arzt! Es gibt auch Salben, die man gegen Entzündungen nehmen kann- darunter fällt aber Bepanthen nicht. Ich nehme Bepanthen bei Tätowierungen, da ist sie ok, aber die 'Wunden' sind nicht entzündet und ich nutze die Salbe dabei auch nicht übermäßig, weil es keinen Sinn macht.

ich schwöre auf diese salbe!!
ich hab seit 2 jahren eine chronische blasenentzündung und wenn ich merke es fängt zum brennen an schmier ich mir die creme sogar in den intimbereich und in 15 min hörts sxhon wieder auf!
ich verwende bei fast jeder verletzung die bephanten und lieeebe diese salbe einfach!!
hab einen vorrat für 2 jahre zuhause 😂

Bepanthen ist super. Hält nur auf einer nässenden Wunde nicht so gut. Ab und zu nachschmieren. Sollte die Entzündung nicht nach wenigen Tagen besser werden, würde ich aber mal zum Arzt gehen, um die Entzündung behandeln zu lassen.

Wenn eine nässende Entzündung vorliegt, sollte erstmal antiseptisch behandelt werden (Mercurochrom, usw.). Danach, wenn wieder eine feste und trockene Kruste vorliegt, kann gern mit Bepanthen eingeschmiert werden.

@Gustav: Gibt es diese Indianerfarbe überhaupt noch? Ich wollte die mal besorgen (ist ja auch ein tolles Mittel) und in der Apotheke meinten sie, dass es die nicht mehr geben würde.

Auf jeden Fall. Nach ein paar Tagen ist alles weg. Sogar größere Verletzungen sind damit behandelbar.

Was möchtest Du wissen?