Erfahrungen mit 1 Tag essen 1 Tag fasten

5 Antworten

Also die beiden Antworten die ich gelesen habe waren ja mal ein gutes Beispiel für die antiquierten Ansichten die viele Menschen nachwievor vertreten:

  1. Durch das Fasten hab ich gelernt dass "Hunger" meist nur ein konditioniertes Gefühl ist. Ich faste (intermittierend) seit einem halbem Jahr und habe damit 20 Kilo abgenommen, einen gesteigerten Stoffwechsel, gesenkten Blutdruck und alles in allem ein Körpergefühl wie ich es vor 15 Jahren hatte.
  2. Wer denkt dass man beim Fasten Muskeln verliert sollte vllt. mal ein Buch lesen. Wenn man fastet schüttet der Körper Wachstumshormone aus. Was diese Hormone auszeichnet, ist dass sie EXPLIZIT den Abbau von Muskel-Proteinen verhindern (deswegen acuh so sehr als "doping" bei Bodybuildern beliebt). Allerdings: wenn man so gut wie kein Körperfett hat, muss sich der Körper die Energie irgendwo herholen. Dann ist der Anteil an Proteienen natürlich höher. Aber hier gehts ja um Fasten zum Abnehmen, und Abnehmen sollte man ja auch nur wenn man übergewichtig ist.
  3. Wo bitteschön wird beim Fasten die Energie in liquider Form eingenommen? Selten so einen Blödsinn gelesen. Ganz normal essen, dann fasten und während der Fastenzeit viel Wassertrinken (oder Kaffe/Tee, hauptsache keine Kalorien um die Insulinreaktion zu verhindern), vllt etwas Salz zwischendruch weil sonst die Zellen das Wasser nicht speichern können

Immer einen Arzt konsultieren wenn man gesundheitliche Probleme hat oder vermutet, aber ansonsten ist Fasten auch aus anthroproligischer Sicht die intelligenteste Art abzunehmen.

Erfahrung mit Fasten: davon kriegt man noch mehr hunger, so dass man am nächsten Tag die "verpassten" Kalorien nachholt. Fasten ist keine gute Methode, um abzunehmen.

Zweitens sollte man Kalorien grundsätzlich lieber essen als trinken, und in den meisten "Fastenkuren" ist vorgesehen, dass man kalorien trinkt. Das ist Unfug.

Das kann mächtig in die Hose gehen. Wenn du einen Tag nichts isst, aber dann den nächsten rein haust speichert dein Körper umso mehr damit er bei der nächsten Hungerattacke genug Ressourcen hat. Machst du das über Dauer verlierst du Muskeln jedoch kein Fett und wenn du zurück zur normalen Ernährung geht ist der Jojo Effekt vorprogrammiert. Versuch es besser mit Sport und gesunder Ernährung! Alles Gute.

Verlierst halt auch muskelmasse aber ja fett geht weg

wenn du es durchhälst, nimmst du fett(im sinne von stark) ab, wie bei jeder radikaldiät

Was möchtest Du wissen?