Erfahrungen bei Patellasubluxation Operation?

2 Antworten

Dieses "Band über der Kniescheibe" ist wohl das MPFL (mediales patello-femorales Ligament). Man verwendet zur Rekonstruktion üblicherweise die Sehne eines Oberschenkel-Beugers (Gracilis oder Semitendinosus). Die wird speziell präpariert und gefaltet und dann in der Kniescheibe und am Oberschenkelknochen verankert (mit kleinen Schrauben). Sinn dieses Bands ist, die Beweglichkeit der Kniescheibe nach "aussen" zu limitieren.
Das klappt auch sehr gut, sofern denn die Ursache für die Instabilität wirklich nur die MPFL-Insuffizienz ist. Es gibt auch ganz viele andere Gründe, wieso eine Kniescheibe instabil sein kann (Trochleadysplasie, muskuläres Ungleichgewicht, ...). Bevor du irgendwas operieren lässt, solltest du a) die Meinung eines Spezialisten hören und b) alle konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft haben.

Eine MPFL-Reko ist zwar kein sehr grosser Eingriff, aber mit mehreren Wochen Einschränkung in Beugung und Belastung musst du schon rechnen, dazu dann Physiotherapie zum Muskelaufbau etc.

Hallo! Geht alles - wie meistens - gut wirst Du die Knie wieder normal belasten können. Im Netz gibt es viele Informationen wie hier - ich kann das nicht alles aufschreiben : 

http://flexikon.doccheck.com/de/Patellaluxation

Die Patellasehne ist streng genommen keine Sehne sondern ein Band weil sie von der Kniescheibe zum Schienbein verläuft und damit eigentlich 2 Knochen verbindet.

Die Patellasehne dient der Kraftübertragung vom Ober- auf den Unterschenkel. Logisch dass sie da gerade beim Sport enormen Belastungen ausgesetzt ist. Z. B. heftige Drehungen können zu einer Luxation führen. 

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?