erfahrung mit veratrum album D6?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann Veratrum album nicht pauschal gegen Regelschmerzen empfehlen, sondern nur, wenn die besonderen Symptome passen. Das sind hier: starke Schmerzen mit kaltem Schweiß; Angst, ohnmächtig zu werden; Schm. vor und während der Periode, die oft zu früh und sehr stark ist; krampfartige Schm., eventuell mit Durchfall und Frösteln; event. Erbrechen; besser im Liegen und durch Wäürme. (D6 alle 1/4 - 4 Std.) Falls diese Symptome nicht überwiegend auf dich zutreffen, nützt es dir nicht, dann frag nochmal nach und gib deine Symptome genau an.

Ich kenne Veratrum album im Zusammenhang mit Übelkeit w/ Kreislaufschwäche. Bei Menstruationsproblemen gibt es div. Mittel. Allerdings müsste man dann genau wissen wann die Schmerzen sind etc.

Ab der D12 ist kein Molekül mehr nachweisbar, was also wirkt ist nicht die CHEMISCHE EBENE SONDERN DIE PHYSIKALISCHE FREQUENZ die in der D12 oder höher durch Verschuettelung exakt nachweisbar ist- HOMÖOPATHIE IST FREQUENZMEDIZIN...das Frequenzen sogar Mauern einfallen lassen ist physikalisch längst nachgewiesen, z.B. Jericho und auch in jüngster Zeit- Bunker...CHEMIE ist nur eine Betrachtungsweise der Wissenschaft..

Bingo!

eigentlich steht Veratrum.alb nicht auf den vordersten Plätzen für eine schmerzhafte Regel. Wesentlich häufiger kommen andere Mittel in Frage.

Veratrum hat sehr spezifische Regelprobleme

die mit Übelkeit, Erbrechen und Kälte einhergehen. Es ist angezeigt, wenn Kinder vorzeitig die Regel bekommen.

Die Potenz hat mit der richtigen Mittelwahl übrigens nichts zu tun. Wenn du nicht das richtige Mittel für deine speziellen Schmerzen hast, wird es nicht helfen.

Was möchtest Du wissen?