Erektionsstörung wie kann ich meinen Mann helfen?

5 Antworten

Dein Mann sollte einen Andrologen aufsuchen, keinen Urologen, da ist er besser aufgehoben!!! Aber ich denke mall, es handelt sich da eher um ein mentales Problem, und dein Mann macht sich einfach zu viel Druck! Er sollte es mal mit poten ztabs vier und zwanzig versuchen, denn oft ist es bei physischen Ursachen so, dass es nach ein paar " Erfolgserlebnissen " im Bett wieder von ganz alleine klappt! Ausserdem ist das rein pflanzlich und somit total harmlos!!

der arzt wird euch sicher helfen, vielleicht würde aber auch eine art trauertherapie helfen. in eurem fall denke ich, daß ein psychologe genauso hilfreich wäre wie ein arzt. je nach befund solltet ihr daran denken. ich wünsch euch alles gute!

Das denke ich auch ,den mit der Trauer umzugehen ist nicht so einfach,

@mandy37

nein, das ist nicht einfach, gerade männer sind da manchmal sehr hilflos. viel glück! auch mit einem neuen baby!

kann mir vorstellen dass der druck für ihn zu groß ist und er vieleicht kein kind mehr möchte und es kann auch sein, dass er organische probleme hat das sollte auf jeden fall der arzt und der urologe untersuchen

habe schon männer kennengelernt bei denen die ehe zu bruch gegangen ist weil es bei ihm nicht mehr so geklappt hat, also wirf das nicht so weit weg ihr seid noch jung und auf sex verzichten kann schwierig werden auch für die frauen, denn die bedürfnisse ändern sich

Hallo Leidensgenosse.Versuch es mal mit einer Levitra 10MG Schmelztablette,die sich auf der Zunge auflöst.Das Rezept gibts leider nur Privat beim Urologe.€35 für 4 Stück. ist nicht schädlich.Aber dein Schatz muß dich natürlich stimmulieren. Ich hoffe er wird auch bei dir Steif. Sollte natürlich nur vorübergehend sei. Viel Glück roseloma

Vielleicht ist das Problem ja gar nicht körperlich sondern eher psychisch wenn ihr eine so schwere Phase durch gemacht habt. Wartet auf jedenfall ab was der Urologe sagt und wenn da nichts raus kommt scheut euch nicht mal einen Psychologen aufzusuchen. In Deutschland herrscht leider noch das Vorurteil das jeder der Psychisch krank ist gleich einen an der klatsche hat aber so ist es wirklich nicht vielleicht braucht ihr auch einfach noch etwas zeit und etwas guten rat bis ihr für solch einen Schritt wieder bereit seit. Jedenfalls ist es schon sehr positiv das du hinter deinem mann stehst und ihm trotzdem vermittelst das du ihn liebst und ihn nicht zusätzlich noch unter druck setzt. Ich wünsche euch viel Kraft und Glück

Danke schön

Was möchtest Du wissen?