erektionsprobleme in Jungen Jahren

2 Antworten

Hallo Jucifruit Ich hatte ein änliches Problem wie Du, es war aber bei mir noch so, das ich kaum noch in meine Frau eindringen konnte und sofort einen Samenerguß hatte. Ich bin dann auch zum Urologen der mir für das Problem Priligy verschrieben hat. Zeitgleich habe ich mir aber noch Amitamin M Forte aus einer Deutschen Online Apotheke bestellt. Das Amitamin ist die Aminosäure L-Arginin und ich muß sagen das es bei mir echt ein Wunder vollbracht hat. Er steht wieder wie eine Eins und das durchhalte vermögen hat sich meiner Einschätzung nach um mehrere Hundert Prozent verbessert. Ich habe die ersten zwei Wochenenden noch das Priligy genommen, auch ein echt gutes Mittel für das Problem des vorzeitigen Samenergusses, dann am dritten Wochenende haben wir es einfach mal ohne Priligy probiert und siehe da, es funktionierte, wir hatten seit Jahren nicht mehr so tollen Sex miteinander und meine Frau kann kaum noch die Finger von mir und meinem besten Stück lassen. Das Amitamin ist zwar mit ca. 50 Euro recht teuer aber meines erachtens nach jeden Cent wert, Du solltest nur darauf achten das man Dir keinen billiges vergleichs Produkt andreht. Kauf lieber in einer Deutschen Online Apotheke oder beim Hersteller direkt, der übrigens auch in Deutschland (Krefeld) produziert. Google einfach mal Amitamin M Forte, oder direkt www.amitamin.de eingeben, kommst dann Direkt auf die Herstellerseite. Zum schluss sei noch gesagt das ich hier keine Webung für den Hersteller mache, es sind einfach Tatsachen von meiner Seite. Gruß K.B.

Hallo,

Danke für deine Antwort =) Ich habe davon schon gehört und würde gerne wissen was du mir davon empfehlen würdest, da es dort mehrere Produkte gibt und ich mich da nicht wirklich auskenne, jedoch würde ich es sehr gerne versuchen, Ich möchte meine Frau nicht verlieren. Ich weiß das Sex nicht alles ist aber es ist nunmal ein guter teil einer gesunden beziehung und es zieht mich ja auch irgendwo runter. Ich habe schon echt überleget nach potenzmittel zufragen, jedoch möchte ich gerne das es sich irgendwann wieder von selbst ergibt. Wenn du mir vielleicht ein passenden Link schicken könntest wäre ich dir sehr dankbar, und auf was ich dabei zuachten habe, Ich werde dir aufjedenfall berichten, ob es was gebracht hat

Hallo Juicfruit,

Eine komplizierte Sache, so eine Erektile Dysfunktion (ED) in jungen Jahren. Die Prozentzahlen die ich gebe sind nicht 100% korrekt und auch nicht immer unumstritten (besonders in der Sexualforschung geht es da ja häufig drüber und drunter, wenn es um die Methodik geht)! Deswegen sieh sie bitte eher als "Richtzahlen". Je nach Quelle, die du befragst, könnte das auch um +/- 10% schwanken.
Zunächst einmal das wesentliche

Das Versagen der sexuell-körperlichen Reaktion ist etwas mit einer Verhältnismäßig hohen Prävalenzrate. Im Alter zwischen 20 - 30 liegt diese Rate bei Männern bei etwa 25%. D.h. 25% erleben früher oder später mal, dass ihre Erektion nicht so will, wie sie wollen und auch massive Stimulation nichts an der Situation ändern.

Die Diagnose ist eine Ausschlussdiagnose. D.h. man checkt grundsätzlich erst alle Organischen Optionen. Medikamente? Gefäße? Schwellkörper? Alles okay?

Das wirklich Problematische ist das, was bei dir aktuell passiert. Eine "nicht-organische Sexualstörung" ist etwas, wo man selbst auch - ohne es zu merken- häufig viel dazu tut. Wenn jemand nicht sexuell traumatisiert ist, entstehen sexuelle Funktionsstörungen meistens aufgrund negativer Gedankenspiralen, die verschiedene Ursachen haben.

Zum einen wäre da z.B. auf die Fixierung von sexueller Befriedigung durch den Mann auf den Penis, Männlichkeitsvorstellungen etc. Die Vorstellung keine sexuelle Interaktion haben zu können, wenn die Erektion nicht funktioniert. Eine nicht funktionierende Reaktion ist somit eine Darstellung des Versagens der eigenen "Männlichkeit". Die Reaktion der Frau tut natürlich auch viel dabei. Ist sie enttäuscht? Macht sie sich lustig? Häufig jedoch reagieren Frauen mit Verständnis (bestimmt nicht der erste und nicht der letzte schlaffe Penis, den sie sieht) und die negative Emotion geht nur von eigenen Gedanken aus. Man schämt sich, fühlt sich in seinem Selbstwert gekränkt, in seinem Selbstbild betrogen. Allerdings ist das fehlen der Möglichkeit, da "ruhig" drauf zu reagieren relativ normal. Menschen sind immer völlig schockiert, wenn etwas nicht mehr funktioniert, was eben noch wunderbar geklappt hat [Schonmal Jemanden gesehen, der sein Ladekabel vergessen hat und das Akku des Smartphones geht plötzlich aus?]

Wichtig ist also jetzt für dich erstmal folgendes:

Du stehst auf einer Art Scheideweg. Wenn die Sache [andere] psychische oder organische Ursachen hat, dann wird das ein Arzt schon rausfinden, wenn du weiterhin mit den Beschwerden zu Spezialisten geht.

Wahrscheinlicher ist es aber, dass es halt einfach mal nicht funktioniert hat und kein Grund zur Beunruhigung ist. Du bist jetzt schon den Weg der Vermeidung ("Vermeidungsverhalten") gegangen: Du vermeidest Sex, Sex als Begriff wird zunehmend Angstbesetzt, Versagensängste schweben um das ganze Thema, deine Sorgen überwiegen Vorfreude und Lust. Das führt auch zu Veränderungen in Hirnstrukturen.

Einen Alternativvorschlag hätte ich da für dich: Versuch dich damit auseinander zu setzen, wie es wohl geht, dass du "cool" reagierst, wenn es das nächste mal passiert? Was sind deine Qualitäten, außer Penetration? Vielleicht verschafft es dir ja auch einen ungeheuren Kick zu sehen, wie sie trotzdem Befriedigt wird? Du hast mehr als einen Penis und eine Frau, die von dir den Oralverkehr ihres Lebens bekommt, wird sich über "keinen Sex" wohl nicht beschweren. Wahrscheinlicher ist auch, dass es bei dir mit der Erektion wieder klappt, wenn du ihr Lust bereitest und dabei die Gedanken so ein bisschen von dem "Klappt es? Klappt es nicht?" abgelenkt werden.

Auf jeden Fall: Keine Angst haben. Eine "unheilbare" sexuelle Dysfunktion hinsichtlich der Erektion gibt es nur, wenn du dich deinen Denkmustern ergibst. Im Zweifel helfen dir psychologische Psychotherapeuten in einer Sexualambulanz weiter.

Liebe Grüße & viel Glück & viel Spaß :)

Vielen Dank für diese Ausführliche Antwort =)

Also es hilft schon viel weiter. Ich bin nicht der Typ der denn Kopf in denn Sand stecket, jedoch klar habe ich vor dem nächsten mal ein bisschen sausen das es nochmal passiert bzzw das was mir immer durch denn kopf ging war ob das jetzt so bleibt und das kratzt halt bei mir an die "Männlichkeit" Ich werde deinen Ratschlag befolgen und es bei denn nächsten malen versuchen nicht dran zudenken. Aber es machtre mir um so mehr angst das dieses Levitra nicht geklappt hat mein Artzt sagte wenn ich möchte könnte er mir auch mal 2 von denn blauen V pillen verschreiben. Was hälst du davon? und meinst du damit klappt es immer? Ich meine ich hatte nicht vor die immer zunehmen ich rede hier nur vom ausprobieren um wie mein arzt sagte mein Selbstbewusstsein wieder zustärken

@juicyfruit01

Hallo Juicyfruit,

Du solltest nicht versuchen "nicht dran zu denken", sonder bewusst "an was anderes" denken. ;) Großer Unterschied. Wenn ich sage "denk nicht an den pinken Elefanten" - woran denkst du? Wichtig ist: Ich antworte dir hier als Laie. Ich kann dir keine "richtigen" Medizinischen Ratschläge geben.

Aus der sexualtherapeutischen Praxis wird jedoch häufig berichtet, dass es eigentlich zuerst mit einem Penisring versucht werden sollte. Wie man den Anwendet kannst du dir im Sexshop deines Vertrauens erklären lassen. Ich bin nämlich kein Mann. ;) Der Mechanismus beruht dadrauf, dass der Rückfluss des Blutes gestaut wird und somit die Erektion mehr Stabilität haben sollte.

ich würde mir vielleicht den Rat eines anderen Arztes einholen, den du vorher direkt fragst, ob er sich mit Sexualanamnesen auskennt. Die sofortige Behandlung mit Levitra klingt für mich nach Jemanden, der die Sache schnell abhaken möchte. Und das ist nicht adäquat. Es gibt allerdings SEHR VIELE Ärzte, die von sexualmedizinischen Belangen wenig Ahnung haben. Es kommt im Medizinstudium wirklich sehr kurz und eine Sexualanamnese erstellen die wenigsten Ärzte von sich aus.

Erwähn auch solche Sachen wie z.B. dass es bei der Masturbation anfänglich funktioniert und dann nicht mehr. Und frag mehrfach nach, ob wirklich alle organischen Ursachen ausgeschlossen bzw. eine organische Ursache sicher ist. Lass dich nicht abkanzeln.

Was möchtest Du wissen?