Erektile Disfunktion durch Steroide?

4 Antworten

Hallo Teddy! Lass es sein. Eine längere Einnahme von Anabolika ohne Folgeschäden gibt es nicht. Die Frage ist nur wie schwer sie sind und wann sie eintreten. Auch mal nach 30 Jahren - eine Zeitbombe. Und das Risiko beginnt mit der ersten Dosis / Spritze.

Könnte es einen Zusammenhang zwischen den Störungen und den Steroiden geben?

Ja, das ist so. Und leider ist es auch so : Was schnell und gut wirkt ist auch gefährlich. 

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

hallo

ja das kann sehr gut sein. anabolika ist im grunde pures gift für den körper, nicht jeder verträgt es gleichgut. nebenwirkungen wie die die du beschrieben hast können da auch entstehen ja

wenn du dich unwohl fühlst oder schmerzen verspürst, suche doch einen arzt deines vertrauens auf. ansonsten hilft wohl nur die absetzung von anabolika
und training😉

Und du weißt erst jetzt das Anabolika auf die Potenz geht?? Aufhören damit kenne einige Leute dene das sogar auf die Psyche ging eben weil die Eier schrumpfen.Eiweiße gibts genug womit du Muskel aufbauen kannst ohne d3n Shit.

Vielen Dank, ich habe das von einem Typ angedreht bekommen und nicht nachgefragt.

Troll mehr :D

Natürliche Grenze erreicht | Eine Testosteron Kur?

Hallo Leute,

ich bin mitte 20 und betreibe seit ca.5.5 Jahren Krafttraining. Ich möchte in dieser Fitnessszene etwas erreichen sprich Wettkämpfe im Men's Physique Bereich. Jedoch ist es ja so, dass in dieser Szene wirklich keiner mehr NATURAL ist. Von dem Niveau her kann ich als Natural Athlet logischerweise nicht mithalten.

Selbstverständlich kenne ich die Gefahren und Nebenwirkungen von Steroide, habe aber daran gedacht mit einer Testo-Kur anzufangen.

Ich bin seit knapp einem Jahr am Überlegen, ob ich es durchziehen soll oder nicht. Immer wieder ändere ich meine Meinung, da ich mal so und mal so denke. Viele Mitmenschen, die ich gefragt habe, haben natürlich auch meine tägliche Meinungsänderung beeinflusst.

Meine aktuelle Form ist für viele meine Freunde überragend und viele meinten, dass ich langsam an meiner natürlichen Grenze bin.

Wäre ich noch 20 oder so, dann würde ich niemals daran denken auf gesundheitsschädliche Mittel zurückzugreifen. Jedoch bin ich schon nicht mehr so jung und ich möchte in meinen jungen Jahren meinen Körper aufs Maximum bringen.

Auf naturaler Ebene würde es einfach zu lange dauern und viel viel viel Zeit kosten. Es ist ja nicht so, dass ich gut aussehen will fürs Freibad, sondern vielleicht eines Tages von dieser Fitnessszene leben zu können.

Außerdem finde ich es einfach unfair, dass alle stoffen. Jeder sollte die gleiche Chance haben!

Ich betreibe den Fitnessport nicht nur aus Spaß, sondern schon aus Sucht. Es ist mein Lifestyle geworden! Natürlich habe ich auch Ahnung von der Ernährung und würde somit auch 1000 % diszipliniert dabei sein!

Meine Frage an euch: Sollte man seine Gesundheit aufs Spiel setzen nur um seinen Traum verwirklichen zu können?

Man hat ein Leben und nur diesen einen Körper...

Was soll ich tun? Es gibt so viele Fragen...

Schon mal Danke im voraus!

...zur Frage

Übergewichtiger verwendet SARMS - Brawn Nutrition - O-Bol?

Hallo Leute, erstmal vielen Dank, dass ihr meine Frage angeklickt habt und mir (hoffentlich) helft! :-)

Zu meiner Person:

  • Alter: 18 Jahre
  • 1.80m groß
  • 109kg schwer
  • BMI - zuletzt gewesen: 33

Also, folgendes:

Ich bin jetzt nicht der dünnste, ich hatte ebenfalls bis vor kurzem noch einen Fitnessvertrag, welcher aber im September abgelaufen ist und ich momentan keines habe und mir deswegen wieder überlege, mit dem Gym anzufangen.

Undzwar: Ich hatte bis dato noch keinen Führerschein und der nächst nahegelegene Gym von mir, war in der nächsten Stadt (15 km entfernt) von mir und war mit dem Auto (wenn es über die schnelle, enge Straße ging, 10 Minuten, ansonsten 20-25 Minuten) entfernt.

Und ich bin damals immer halt mit dem Bus hin und her gefahren und musste insgesamt 3x umsteigen, damit ich am Ende, nach 45 Minuten, am Gym ankam.
Nun, leider hatte ich kaum Zeit, dank Arbeit & Hobby und deswegen war ich ab und zu nicht im Gym, wenn überhaupt, dann vllt 1x im Monat, weil ich oftmals auch keine Motivation hatte.

Nun bin ich deswegen am überlegen, ob ich mir (eine) Sarm(s) kaufen soll, da es sowas wie ein "Anabol" , aber halt, soweit ich weiß, nicht illegal, sondern eher so in der Grauzone, sprich, dass es noch verkauft werden darf, schätze ich mal.

Link zum O-Bol - hier klicken:

Der O-Bol verspricht Muskelaufbau, Fettabbau, uvm., also viele Vorteile und ich wollte dies mal ausprobieren, da ich bis dato kaum bis hin keine Erfolge gesehen habe und einfach mal ein Hilfsmittel haben wollte.

ABER: Hier ist der Haken, laut einigen Fitnessexperten (Youtube) und anderen Leuten, paar Freunden von mir, haben diese Sarms anscheinend einige Nebenwirkungen, wie zum Beispiel, dass es schädlich für die Leber sei, trotz 3mg Dosierung pro Kapsel und dass es ggf. auch zum Tod führen kann, was ich garnicht möchte, da ich noch jung bin und erstmal einen guten Körper haben will bzw. generell glücklicher sein will und mich gesünder ernähren / leben will.

Ich habe mir vorgenommen, wenn ich dieses O-Bol kaufen sollte, 3 Monate lang es zu testen und in diesen 3 Monaten, mich evtl. vegetarisch zu ernähren, sprich viel Obst, Gemüse und natürlich täglich 3-5 Liter Wasser, mit Sport, ggf, natürlich noch mehr, dank des Schweisses, welches man ja ausstößt, wenn man sehr schwitzt im Gym, bzw. generell Sport betreibt.

Nun würde ich aber gerne eure Meinung dazu wissen, was haltet ihr davon und was ist eure Meinung? Sollte ich es mir zulegen? Falls ja, warum, falls nein, warum nicht?

Ich habe eigentlich vor, mir es ab dem Moment zu kaufen, wenn ich mich im Gym anmelde. (Wäre so ca. Ende November, bzw. Anfang Dezember, da ich momentan kein Auto zur Verfügung habe, weswegen ich oftmals nicht von A nach B gehen kann, was recht doof ist.)

Vielen lieben Dank!
Tobias

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?