Entzündung im Zeh - Was tun?

11 Antworten

Klingt nach Nagelbettentzündung. Das kann schon passieren, wenn man sich nur mal kurz mit der Schere piekst.

Geh am besten zum Hausarzt. Die Zugsalbenbehandlung muss über mehrere Wochen erfolgen, am besten 2x täglich.

Hab ich noch vergessen: Vor dem Einsalben den Fuß in einem lauwarmen Kernseife-Bad einweichen (so 5 bis 10 min).

Hört sich nach einem eingewachsenen Nagel an. Du darfst deine Zehen tatsächlich nicht zu kurz scheiden, besonders nicht an des Ecken. Ansonsten bohrt sich der Nagel beim erneuten Wachstum immer tiefer ins Fleisch.

Es gibt in der Apotheke mit Jod behandelte Stoffe, die müsstest du dir an der Ecke unter den Nagel schieben, damit der Nagel nach oben gedrückt wird und sich nicht mehr ins Fleisch schneidet.

Wenn du bereits Eiter entdeckt hast, würde ich damit aber lieber zum Arzt gehen.

Hatte das gleiche Problem, ist warscheinlich ein eingewachsener Zehnagel, ich würde dir empfehlen zur Kosmetikerin zu gehen, wenn die nicht weiterhelfen kann unbedinkt einen Arzt aufsuchen, warscheinlich wird eine kleine "Operation" durchgeführt aber keine Sorge! Man bekommt vorher eine Beteubung, dass heißt du spürst garnichts;) Bei der Operation wird etwas vom Nagelbett entfernt sodass der Nagel nicht mehr einwächst;) Jab diese "operation" auch gemacht und meiner Zehe bzw. Zehennagel gehts sehr gut

Ja ich wurde deswegen operiert weil ich Angst hatte bin ich später gegangen und der Arzt meinte wär ich noch später gekommen wär mein Zeh ab Emmert Plastik Op du nimmst dir Kamillenkonzentrat machst Kamillenbad läsdt dein Nagel frei also schneidest nichts muss wachsen. Mach jeden Tag Kamillenbad und mit Salbe einkremen viel Glück gute Besserung. ;)

Das klingt nach einem eingewachsenem Fußnagel.

Geh zu einer Fußpflegerin (Podologin). Wenn die nicht weiterkommt wird sie dich zum Chirurgen schicken. Im allerschlimmsten Fall muss der Nagel (oder ein Teil davon) entfernt werden.

Guter Rat: aussitzen hilft nicht! Es wird nur noch schlimmer!

Also, Pobacken zusammenkneifen und in fachliche Hände begeben.

Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?