Entzündung am Ohr durch piercing

 - (Arzt, Piercing, Entzündung)

5 Antworten

Ich hatte das gleiche Problem. Sie sollte auf jedenfall die betroffene stelle desinfizieren, und gucken, dass der Stecker locker genug sitzt, um in vor und zurück schieben zu können (damit sich das Desinfektionsmittel besser verteilt) außerdem sollte es rund herum regelmäßig sauber gemacht werden. Wenn alles nichts hilft, muss sie nochmal zum Piercer gehen

Ferndiagnosen übers Internet sind absolut unzuverlässig, weshalb sie um einen Besuch beim Piercer nicht vorbei kommen wird. Das sollte sie schnellst möglich machen und bis dahin regelmässig desinfizieren, nicht mit den Händen dran rumspielen usw.

Ich hab das gleiche Problem mit meinen Ohrlöchern gehabt (hab sie auch beim Piercer stechen lassen). Du solltes das Piercing auf jeden Fall drinne lassen!

Was mir geholfen hat: 4-5x am Tag mit Octenisept desinfizieren und 3x täglich Tyrosur-Gel vorne und hinten um den Stecker auftragen. Ist ein antibiotischen Gel, was du aber in der Apotheke ohne Rezept bekommst.

Gute Besserung!

wenn das erst ein paar Wochen alt ist kann es ja noch gar nicht abgeheilt sein und es ist normal wenn da noch Sekret rauskommt.

War dir denn nicht klar beziehungsweise wurdest du nicht darüber ausführlich aufgeklärt daß so ein Piercing viele Monate zum Abheilen braucht - vor allem wenn es gestochen anstatt gepuncht wurde??

Rausnehmen ist also keine Lösung - aber nochmal kontrollieren lassen bestimmt ne gute Idee...

Lasst das Piercing erst noch drin .Lockert es evl ein wenig damit es nicht auf die entzündung drückt. Geht morgen zum Piercer fragt ihn um Rat.

Viel Glück und gute Besserung :)

Was möchtest Du wissen?