Entzündeter Fußnagel erneute Entzündung nach 3 monatiger Spangenzeit

2 Antworten

Meine Schwester hat schon seit Ewigkeiten das selbe Problem. Einziger Unterschied: bis jetzt wurde sie noch nicht operiert. Sie bekam vom Arzt mal den Tipp, dass sie sich ein Fußbad mit reiner Kernseife machen soll. Kernseife abraspeln, in Wasser bröseln und daraus Fußbad herstellen. Jeden Tag den betroffenen Fuß darin baden. Es hat eine zeitlang geholfen, aber irgendwann kam die Sache wieder. Ihr Hausarzt hat gesagt, dass liegt daran, dass sich an solchen Sachen gerne Staphylokokken ansiedeln. Eine zeitlang hat sie also auch Antibiotika genommen. Auch das hat eine Weile geholfen, aber irgendwann kam es wieder. Im Moment ist ihr Fuß ruhig, aber sie rechnet jederzeit damit, dass es wieder los geht und dass sie dann doch noch unters Messer muss. Aber wenn das auch nichts hilft???

Ich habe ein Fußbad mit Kamille-Bade-Kristallen gemacht. Sehr angenehm und nachdem jetzt alles raus ist (siehe oben!) kann der Nagel auch gesund nachwachsen und die Stelle verheilen!!

Die einzig richtige Folge ist dann wohl nur noch die sog. Emmert-Plastik. Da wird am unteren Ende des Nagels ein kleiner Einschnitt gemacht, ein Stückchen von der Nagelwurzel entfernt und wieder vernäht. So kommt der Nagel etwas schmäler, kann nicht mehr einwachsen und die Entzündungsquelle ist damit auch beseitigt. - Wird mit örtlicher Betäubung ausgefüht und dann ist Ruhe mit dem Problem.

Ich hatte beim Lesen schon Angst bekommen, denn ich habe Panik vor der Spritze!! Ich habe die Podologin gewechselt und habe einen a-ha-Effekt bekommen!! Die hat mir noch Reste vom Nagel entfernt. Jetzt kann es auch heilen!! In der anderen Praxis bin ich außerdem beschimpft worden, daß ich falsche Schuhe ´trüge usw.!!

Was möchtest Du wissen?