Entwickelt sich der schwarze Hautkrebs immer aus einem Leberfleck?

5 Antworten

Nicht immer, aber das ist zumindest ein sehr deutlicher Hinweis. Wenn sich ein Leberfleck dunkel färbt, eine krustige Oberfläche bekommt, oder anfängt zu bluten, sollte das unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden.

60% der Melanome entwickeln sich aus einem Leberfleck, den man schon hat. Die anderen 40 entstehen erst auf vorher "glatter" Haut

Hallo, ich hatte selber Hautkrebs vor 4 Jahren. Zuerst sah es aus wie ein Insektenstich oder eine Haarwurzelentzündung. So wurde er auch damals diagnostiziert. Fünf Monate später dann die Richtige Diagnose "malignes Melanom".

Ich kenne einen Fall, der wie ein blauer Fleck unter dem grossen Zehennagel aussah! Leider wurde der von keinem ernstgenommen und als er dann als Hautkrebs enttarnt wurde, hatte er leider schon gestreut.

Also: lieber einmal mehr und "umsonst" zum Hautarzt, als hinterher total verkrebst.

Manchmal ist es so, aber nicht immer. Ein warnsymptom wäre, wenn der Leberfleck keine scharfe Konturen mehr hätte und auch in die Höhe gewchsen wäre.

Was möchtest Du wissen?