Eklige gelbe Schicht unter meiner Vorhaut ( Penis )

5 Antworten

Mindestens einmal täglich den Willi waschen. Mütze zurückziehen und dann mit einer milden Seife waschen. Gegen Dein Brennen derzeit kannst Du Kamille nehmen.

Wenn Du mehr Körperpflege betreibst, bleibt Dir das Jucken erspart.

Waschen waschen waschen Koche dir einen Kamillentee und Bade deinen frischgewaschenen Willi da drin. Da du schon Probleme mit dem waschen hast hier zur Info der Tee sollte nicht mehr kochen. .......... Damit geht das brennen Weg

"der Tee sollte nicht mehr kochen" Die Info ist für den TE definitiv notwendig!😂

Genau! :)

nennt sich Eichelkäse würde da zum Arzt oder Apotheke da gibts sone creme oder so glaub ich dafür oder du lässt dich beschneiden wie ich ..

Ähhhhhhhhh Eichelkäse?!?! dein Ernst

@Sprudeleis

JA.. google das wort und guck ob es dasselbe ist was du hast

@Sprudeleis

Falsch! Auch ungeschützte Eicheln produzieren Talg. Beschneidung ist haaah! GaaaaaAAAAAYE!

Der Typ mit den Eichelkäse will euch doch nur verarschen mit der Frage: nach dem Motto - mal gucken wieviele Leute dazu Antworten -/ Teenie eben

Nein das ist ernst gemeint

geh zu eine artzt oder so und wasch dich mehr '-'

Ok ich wasche erstmal gründlich dann guck ich mal weiter....

Penis, Vorhaut, usw. Was ist normal?

(meine Frage ist ziemlich lang, deswegen muss ich einen Teil davon als Antwort unter die Frage machen, bitte lest erst alles durch....)

Hallo, ich habe ja schon eine Frage gestellt weil ich eine leichte Vorhautverengung habe, offensichtlich. Deswegen habe ich jetzt auch noch ein bisschen im Internet über das Thema gelesen, und wie das denn normalerweise alles sein sollte, und da habe ich folgendes gefunden:

"

Normalerweise, wenn kein Hinderungsgrund vorliegt, sollte die Vorhaut sowohl beim schlaffen als auch beim steifen Penis leicht mindestens einen Finger breit hinter die Eichel gehen, ohne dass es zieht oder spannt. Weiterhin sollte die Vorhaut während der Penis sich versteift von selbst wenigstens einen Teil der Eichel freigeben, d.h. nach hinten rutschen, im Normalfall jedoch sollte die Eichel bei der Erektion komplett frei sein, die Vorhaut also hinter den Eichelrand rutschen. Sollte das nicht der Fall sein, liegt wahrscheinlich eine Vorhautverengung oder ein zu kurzes Vorhautbändchen vor.

"

Das ist aber bei mir nicht so. Falls das für die Frage wichtig ist, kurz zu mir, wie das bei mir ist, und sowas:

Ich bin, wie ich auch in meiner anderen Frage schon geschrieben hatte, gerade 16 geworden, was Entwicklung und Pubertät und so angeht bin ich aber eher etwas später dran, bis ich so 14 1/2 oder so war war bei mir fast gar nichts los, und erst mit fast 15 oder so ist auch mein Penis erst größer geworden...

Jetzt mittlerweile ist mein Penis wenn er steif ist so fast 15 oder 14,5 cm, wenn er schlaff ist so 9cm oder so. 

Ich habe ja eine leichte Vorhautverengung, also beim schlaffen Penis kann ich die Vorhaut ohne Probleme auch mehr als einen Finger breit hinter die Eichel ziehen, nur wenn ich einen Steifen habe, dann geht meine Vorhaut nur wenn es spannt, und nur ganz langsam und vorsichtig hinter meine Eichel, und auch nur direkt bis hinter den Rand, die staut sich dann sozusagen hinter dem Eichelrand, weiter geht es nicht, bisher.

Das man die Vorhaut immer, auch wenn man einen Steifen hat ohne Probleme hinter die Eichel ziehen können muss, wusste ich auch vorher schon, aber was neu für mich ist, ist es das normalerweise wenn der Penis steif wird die Vorhaut mit nach hinten geht, das ist bei mir nämlich nicht so. Wenn ich einen Steifen habe ist meine Vorhaut trotzdem noch komplett über meiner Eichel.

(siehe Antwort, da gehts noch weiter...)

Danke für das (hoffentlich ausführliche) Beantworten meiner vielen Fragen, aber das ist mir ziemlich wichtig....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?