Eiweiß im Urin und Nierenschmerzen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja, zuviel protein führt eindeutig dazu. alles was über max. 60 g/tag an proteine eingenommen wird, muss ausgeschieden werden (proteine werden nicht wie fett im körper eingelagert), dies geht über die nieren und leber, längerfristig erkranken diese, ein erstes unmissverständliches zeichen sind nierensteine. achtung: eine geschädigte niere bleibt geschädigt si ekann nicht repariert werden. deswegen ist vorbeugen die nötoge massnahme um die filtrierungskapazität der nieren nicht zu beeinträchtigen.

Man kann auf jeden Fall TROTZDEM Nierensteine bekommen und an Deiner Stelle würde ich mir ein großes Krankenhaus in der Nähe suchen das eine Nephrologie hat und dort notfallmässig auflaufen. Alle schon vorhandenen Befunde natürlich mit dabei.

Es ist leider so das immer mehr ein Ernährungsproblem haben. Da wird gerne Cola getrunken und dann gibt es das was in der Werbung so gut läuft. M-Schnitte und Co. Leider sind in sehr vielen Lebensmitteln deutlich zu viel Zucker wenn man nun den Teststreifen nach dem Frühstück benutzt könnte das auch solche Auswirkungen haben. Wenn schon einmal ein Bluttest gemacht worden ist waren alle Werte OK oder gab es so gewisse Grenzwerte. Wie hoch lag der CRP- Wert? Denn nicht nur Nieren können Probleme verursachen auch die Harnwege von Kindern können auch schon wenn auch sehr selten Probleme machen.

Was möchtest Du wissen?