Muss ich mit einer eitrigen Angina ins Krankenhaus?

3 Antworten

ich hatte selbst erst 21 tage eine schwere angina -.- 
hab antibiotiker bekommen bis zum gehtnicht mehr und eine mundpinselung x salbe für die pusteln auf der zunge. ins krankenhaus bin ich nicht. ich selbst habe ein schwaches imunsystem. 
habs aber geschafft.
was ich dir noch raten kann ist viel salbei tee trinken / gurgeln und vor allem salbei bonbons lutschen. hast du auch schleim im hals ? 
wenn dir der hausarzt nach 1 woche keine besserung gegeben hat geh zu einem anderen. ich war bei 6 ärzten. das dürfte eigl wd von selbst mit medis weggehen. erst wenn du schwer luft bekommst geh ins krankenhaus. es ist noch nicht nätig deswegen die mandeln rausnehmen zu lassen. die einer freundin waren mal komplett zerlöschert deshalb. ist aber auch wd geheilt. :) 
und was du selbst noch un kannst ist viel wasser eis lutschen. und die stelle am hals gut kühlen. iss keine festen sachen (brei, püree ect sind gut) . suppe ist auch gut. am besten nichts heißes. 
ich weiß selbst wie ätzend und nervig das ist... als die ärztin mir sagte ich hab ne schwere angina und so weiter und sofort hatte ich angst das ich ins krankenhaus muss. hat sich aber wieder gelegt :) 

Ja das solltest Du selber wissen. Eigentlich bist Du ja medikamentös gut versorgt. Da sollte es auch keine Komplikationen geben. Aber wenn Du glaubst,es ist so schlimm,geh ins KH. Vielleicht solltest Du einfach nur geduld haben,ausruhen,viel schlafen. Wird schon wieder !

Mittlerweile habe ich sogar schwarze Flecken auf der Mandel.... immernoch unbedenklich?

Bekommt man im KH wegen Hyperemesis gravidarum ein Einzelzimmer?

Hallo zusammen,

ich bin 28 Jahre alt und befinde mich in der 11. Woche meiner ersten Schwangerschaft. Ich leide seit fast 5 Wochen unter extremer Übelkeit und ständigem Erbrechen. Es bleibt fast nichts länger als 30 Min. im Magen & ich bin inzwischen sehr erschöpft und entkräftet. Meine Frauenärztin kann mir da leider momentan auch nicht sehr viel weiterhelfen. Die empfohlenen Ingwer-Kapseln helfen mir nicht und bislang auch nichts anderes. Mein Freund ist mit seinem Latein langsam auch am Ende, da er nicht weiß wie er mir helfen soll. Wenn ich nicht versuche zu schlafen, hänge ich über der Brechschüssel oder bin eine umherwandelnde "Leiche".

Ich überlege, ins Krankenhaus zu gehen für ein paar Tage. Für Infusionen und andere "aufpäppelnde" Maßnahmen. Jedoch wäre es sehr unschön für mich ein Zimmer mit anderen Patienten in diesem Fall teilen zu müssen. Ich möchte ungern vor anderen Leuten dauer-erbrechen und schlafen/mich ausruhen kann ich tagsüber bei Helligkeit, Lärm und in Gesellschaft nicht.

Bekommt man in diesem Fall ein Einzelzimmer (zumal die anderen Patienten ja sicherlich nicht mit meinem Erbrechen belästigt werden möchten) oder ist dies (grundsätzlich?) nicht möglich?

Zuvor war ich noch nie in einem Krankenhaus, daher die Frage. Versichert bin ich gesetzlich und mein Tarif deckt wahrsch. die Grund-/Normal-Versorgung ab. Zusatzversichert bin ich nicht!

Danke für hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?