Eiterblase am Stichkanal (Medusa)?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Piercing)  - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Piercing)

5 Antworten

Das kann vom Pickel über ein eingewachsenes Härchen so einiges sein, es kann auch von dem Plastikstecker kommen da diese Dinger sehr leicht Macken bekommen und dann den Stichkanal reizen und aufreissen...
Daher: am besten baldigst auf gutes Titan auswechseln lassen.

Tyrosur muß man immer mehrmals täglich über mehrere Tage anwenden (wie jedes Antibiotika) und keinesfalls nur ein- oder zweimal.

Auf keinen Fall einfach rausnehmen oder dran rumstechen!

Wenn es in 2 - 3 Tagen nicht besser wird: ab zum Piercer - erstmal einem Fachmann zeigen.

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Tyro ist super und wirkt sehr schnell! Hab's mehrfach bei meinen Piercings am Ohr verwendet und hatte alles, was hätte mal eine fiese Entzündung werden können, sehr schnell im Griff.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Muss man es einmal außen rum  schmieren?

@jjj360

Ich hab's immer auf die betroffene Stelle getan, also auf die Blase. Wenn du mutig bist und was Desinfiziertes daheim hast, kannst du sie vorher aufstechen. Das Gel kühlt auch ein wenig.

Danke für die hilfreiche Antwort!! Ich werde gleich am Montag mal gucken wo ich es herbekomme. Und ich hab noch eine Frage soll ich das gel dann auch versuchen in den Stichkanal zu bekommen oder nur an die Blase schmieren?

@jjj360

Das Gel kommt in den Stichkanal, indem du das Piercing ein wenig drehst. Aber normalerweise verteilt sich das allein schon durch die Mundbewegungen auch im Stichkanal.

Tyro gibt's normalerweise in der Apotheke und kostet ca. 5 Euro.

@Mila175

Auf keinen Fall drehen!! Desinfektionsmittel und tyrosur kommen von selbst in den stichkanal

Was ist denn diese Schwellung unterhalb des piercings, sieht nicht gut aus! Du solltest wircklich zum Arzt oder zu einem guten Piercer

meinst du etwa die Lippe? :D

hi:)
wie alt ist das piercing? wie pflegst du es? was für produkte verwendest du?

Ich habe es seit dem 27.08. und sprühe es morgens und abends einmal mit octnenisept ein.

@jjj360

normalerweise sollte man ein Lippenpiercing nur in der Abheilzeit von ca 4 Wochen regelmäßig desinfizieren und keinesfalls noch Monate nach der Abheilzeit, evtl ist das Überpflegen sogar die Ursache für deine aktuellen Probleme...

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

mh dann sollte das so nicht aussehen.. tut es weh und kommt dir geschwollen vor? fühlt es sich warm an? und hol dir am besten morgen prontolind spray aus der apotheke.. mein letztes piercing hat bei der heilphase mit octenisept auch mal enorm rumgezickt und nach 2 tagen mit prontolind war alles wieder gut

Mit einer sterilen nadel reinstechen aber vorher gut desinfizieren und drücken bis alles raus kommt und danach kühlen kühlen!!! Alles Gute 😃

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Soll ich das Piercing dafür drinne lassen?

@jjj360

Niemals drücken! Da wird der ganze Dreck ins Gewebe gepresst.

@Barbdoc

Hab mit rausmassieren auch gute Erfahrungen. Der Rückstau von Sekret muss raus, sonst wird Abszess draus. Und mechanisch mithelfen ist kein Schaden.

@Herfried1973

Wenn‘s schief geht schleunigst zum Chirurgen.

einfach mal reinstechen ist extrem selten sinnvoll, kann aber einiges verschlimmern...

also ich habe kein piercing aber meine kollegin hat es gemacht...sie musste 2 monate den piercing draußen lassen

Was möchtest Du wissen?