Ist einseitiger Muskelkater normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

 Oder ist es einfach, dass ich es immer noch falsch mache..?

Das kann sein aber Du solltest Dich mal von einem Experten(Trainer? ) beobachten und vielleicht auch filmen lassen. Aber es ist auch normal dass die Muskulatur ungleich ausgebildet ist. 

Suchst Du - wie fast alle - die Ursache isoliert so hast Du schon verloren. Muskeln arbeiten immer komplex zusammen. Beispiel : Du hältst mit angewinkelten Armen eine Vase vor Dir fest. Es arbeiten jetzt hauptsächlich Brustmuskeln und Bizeps. Ist Deine rechte Brust nun stärker als die linke - gleich sind sie nie - so entlastet sie den rechten Bizeps. Schon trainierst Du den rechten Bizeps weniger als den linken und wirst es nie merken. Und so ist es bei anderen Muskeln auch.

Man sieht es nur an sich selbst aber keiner hat symmetrische Muskeln. Kein Körper baut sich völlig symmetrisch auf und das hat viele logische Gründe.

    Auch die Organe sind nicht symmetrisch geordnet.

    Der Rechtshänder reizt Muskeln anders als der Linkshänder.

    Es gibt Unterschiede durch genetische Vorgaben

    Manche Geräte können schon rein technisch nur einseitig bedient werden.

    Allerdings solltest Du schon nach Gründen suchen, alles Gute.

Entweder liegt es an der Ausführung oder aber an einem Muskeldefizit, der entsteht wenn bestimmte Muskeln kaum beansprucht werden, während andere Muskeln öfter beansprucht werden, wir kennen es alle von unseren starken Händen, bei Rechtshändern ist der rechte Arm stärker als der Linke und andersherum. Sollte es daran liegen, dann trainiere einfach gleichmäßig weiter aber nimm Bezug auf deine schwachen Muskeln also heißt du steigerst dich erst wenn deine schwachen Partien dazu bereit sind und nicht deine Starken.

Ich habe eher den Verdacht, dass es sich um eine asymmetrische Verspannung handelt, die vielleicht mit geringem Muskelkater überlagert wird.

Günter


Und das heißt genau? Was kann man dagegen tun, wäre das das Problem?

@Delightone

Assymetrische Verspannungen können sich schleichend herausbilden, indem man sich des Öfteren einseitig belastet.

Das sowohl im Sport als auch im Alltag sein.

Sollte beim Arzt abgeklärt werden.

In der Regel führt der Weg über Physiotherapie, diese Verspannungen, die schmerzhaft sein können, wieder wegzubekommen.

Wuchtig ist erst einmal herauszufinden, was es überhaupt ist, was Dir zu schaffen macht.

Von der Ferne ist das seriös schwer möglich.

Günter

Was möchtest Du wissen?