Einlauf bei Fieber und Erkältung?

4 Antworten

Nach der Naturheilkunde ist bei einem grippalen Infekt oder einer Grippe eine gründliche Darmreinigung das erste, was man unternehmen sollte: am wirkungsvollsten ist eine gründliche Reinigung des gesamten Darms durch die Einnahme von Rizinusöl oder einer salinischen Lösung (Glaubersalz oder Bittersalz) in hinreichender Menge; ansonsten ist ein hoher Einlauf zu verabreichen.

Ich bekomme einen Pimpernelli, wenn ich das alles hier lese. Unsere heutige Gesellschaft empfindet es als eklig einen Einlauf zu machen. Aber es ist eines der besten Mittel, die man bei Fieber anwenden kann. Der Darm wird entlastet, all der Dreck wird herausgespuelt, dadurch kann das Immunsystem sich auf die wichtige Aufgabe konzentrieren. Ausserdem wirkt man (vor allem natuerlich bei Kindern) einer Dehydrierung entgegen!!! Lauwarmes Wasser, darf bei einem Erwachsenen wohl 0,5 Liter sein, auf die Seite legen, einspritzen und so lange wie moeglich einhalten. Wenn es wirklich nicht mehr geht: schnell auf's Klo. Eventuell wiederholen. Wirkt Wunder! Bloss keine Fieberzaepfchen geben. Fieber hat seinen Sinn. Es zeigt an, dass der Koerper damit beschaeftigt ist gegen Krankheitserreger zu kaempfen.

Einläufe gibt es in der Apotheke, zum Beispiel Mikroklist, früher hieß es immer, wenn man Stuhlgang hat, dann nimmt das das Fieber mit weg, aber ob diese Weissheit auch stimmt.....?

bei Fieber und somit erhöhtem Flüssigkeitsbedarf ist es sicherlich nicht ratsam auch noch einen Einlauf zu machen. Der Körper ist schon geschwächt und du müsstest die doppelte Flüssigkeitsmenge zu dir nehmen um deinen Haushalt wieder in Ordnung zu bringen. Wadenwickel und viel trinken!!!!

Was möchtest Du wissen?