Einlagen gegen schweissfüße?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen die Schweißbildung kann man nicht wikrlich viel tun! Letztenendes ist es der zersetzungsprozess was den Geruch ausmacht. Es gibt Einlagen (Auch Orthopädische) die einen Silberbezug haben, dieser verhindert weitgehend die Geruchsbildung. Als weiteren Tipp: Fußbad mit Kaisernatron ! Noch Besser eine gescheite Maßsandale da ist immer Luft am Fuß. Gibt es mitunter auch bei uns ;-) Sanitätshaus Kocher Mannheim sportliche Grüße G. Blank

Es gibt extra Einlagen, Barfußeinlagen. Gibts im Schuhladen für kleines Geld und meist im Sammelpack. Es gibt auch Einlagen die parfümiert sind, aber unter uns, das gibt mitunter eine sehr seltsame Duftnote. Hol dir einfach die normalen Barfußeinlagen, wechsel sie öfter, einige kann man sogar in die Waschmaschine werfen.

lass dich in der apotheke beraten, da gibt es viele einlagen. ich kann dir fusspuder empfehlen. der geruch geht weg und die füße schwitzen auch viel weniger. sehr angenehm.

ich hab mir Zimtsohlen von cinnea bei schwitzen.com bestellt. die helfen ganz SUPER. aba irgendwann muss man die halt auch ma wechseln.... ;)

Ja, die Sohlen von Zederna trage ich auch und bin sehr zufrieden damit - meine Schweißfüße waren bereits nach einem Tag verschwunden. Trage die Sohlen in allen Schuhen, da sie sehr elastisch sind und sich super dem Fuß anpassen.

Ich bin auch sehr zufrieden
mit diesen Wundereinlegesohlen gegen Fusspilz und gegen Fußgeruch. Die Einlagen
aus Zedernholz sind ja auch Testsieger geworden bei Frau Willicks im
Haushaltscheck. Seit Jahren lege ich diese Sohlen in meine Sneaker und bin beim
Laufen gar nicht beeinträchtigt. Einfach klasse, dass die Sohlen so elastisch
sind. Gut finde ich persönlich, dass die Zedernsohlen keine Chemie enthalten
und eben wirkungsvoll die Ursachen von Schweißfüßen bekämpfen und
behandeln. 

Fehlstellung der Füße. Was sind das für krumme Füße und Schmerzen?

Hallo,

mir ist das total unangenehm, aber ich habe extrem schiefe und schmerzhafte (aber nicht immer) Füße
Laut meiner Mama weiß ich, dass ich in meiner Kindheit Sichelfüße hatte und diese mit Schienen begradigt wurden. Mit 16 hatte ich einen Autounfall, bei dem ich den rechten Mittelfußknochen gebrochen hatte. Nun bin ich 23 und merke, dass sich in den letzten drei Jahren meine Füße nochmals extrem verformt haben bzw. etwas BANANENmässig? aussehen. Dazu tun sie meistens am äußeren Rand, insbesondere rechts weh. Ich war schon mehrmals beim Orthopäden, welcher mir Einlagen verschrieben hat. Er meinte, dass meine Füße garnicht so extrem schlimm aussehen und hat mir Einlagen (s.Bilder) verschrieben.
Als ich die Einlagen bekommen habe, war ich erstmal geschockt 😧. Wie passen solche dicken Einlagen in meine Schuhe? Ich trage die Einlagen nur gelegentlich seit einem Jahr. Ich habe alle Schuhe ausprobiert, wirklich ALLE. Auch habe ich es mit einer Nummer größer probiert. Alles blieb erfolglos. Nichts hat gepasst. Die Einlagen sind einfach dermaßen hoch, wie soll ich da noch in einen Schuh reinpassen? Das macht mich wirklich so traurig, gerade jetzt, wenn wieder der Sommer kommt, weiß ich einfach nicht, welches Schuhwerk ich tragen soll. Ich war heute mal im Schuhgeschäft und wollte mir offene Sandaletten kaufen. Als ich diese anprobiert habe, habe ich sie auch schnell wieder ausgezogen. Meine Füße quellten aus den Seiten wie Hefeteig 😱 Sah echt schlimm aus!
Ich habe jetzt die Marke Waldläufer entdeckt. In diesen Schuhen kann man das Fussbett herausnehmen und seine eigenen Einlagen hineintun. Hätte von Waldläufer gerne Mokkasins, aber weiß nicht ob die Einlagen da auch noch reinpassen....

Meine Fragen wären:
Kennt ihr geeignete Schuhe, die auch nicht altmodisch aussehen?
Was könnt ihr über meine Füße (außer das sie hässlich sind, ich weiß 🤮) sagen? Was ist das für eine Fehlstellung? Kann ich solche Füße auch operieren lassen, um die Verformung und Schmerzen wegzubekommen?

Ich wäre um jeden Tipp wirklich sehr dankbar.
Ich verzweifle langsam, weil ich einfach nicht weiter weiß.

Glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?