Einlagen gegen schweissfüße?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen die Schweißbildung kann man nicht wikrlich viel tun! Letztenendes ist es der zersetzungsprozess was den Geruch ausmacht. Es gibt Einlagen (Auch Orthopädische) die einen Silberbezug haben, dieser verhindert weitgehend die Geruchsbildung. Als weiteren Tipp: Fußbad mit Kaisernatron ! Noch Besser eine gescheite Maßsandale da ist immer Luft am Fuß. Gibt es mitunter auch bei uns ;-) Sanitätshaus Kocher Mannheim sportliche Grüße G. Blank

Es gibt extra Einlagen, Barfußeinlagen. Gibts im Schuhladen für kleines Geld und meist im Sammelpack. Es gibt auch Einlagen die parfümiert sind, aber unter uns, das gibt mitunter eine sehr seltsame Duftnote. Hol dir einfach die normalen Barfußeinlagen, wechsel sie öfter, einige kann man sogar in die Waschmaschine werfen.

lass dich in der apotheke beraten, da gibt es viele einlagen. ich kann dir fusspuder empfehlen. der geruch geht weg und die füße schwitzen auch viel weniger. sehr angenehm.

ich hab mir Zimtsohlen von cinnea bei schwitzen.com bestellt. die helfen ganz SUPER. aba irgendwann muss man die halt auch ma wechseln.... ;)

Ja, die Sohlen von Zederna trage ich auch und bin sehr zufrieden damit - meine Schweißfüße waren bereits nach einem Tag verschwunden. Trage die Sohlen in allen Schuhen, da sie sehr elastisch sind und sich super dem Fuß anpassen.

Ich bin auch sehr zufrieden
mit diesen Wundereinlegesohlen gegen Fusspilz und gegen Fußgeruch. Die Einlagen
aus Zedernholz sind ja auch Testsieger geworden bei Frau Willicks im
Haushaltscheck. Seit Jahren lege ich diese Sohlen in meine Sneaker und bin beim
Laufen gar nicht beeinträchtigt. Einfach klasse, dass die Sohlen so elastisch
sind. Gut finde ich persönlich, dass die Zedernsohlen keine Chemie enthalten
und eben wirkungsvoll die Ursachen von Schweißfüßen bekämpfen und
behandeln. 

Was möchtest Du wissen?