Eingewachsenen zehnagel?

5 Antworten

Offenbar hast Du Dich zu spät darum gekümmert. Umgehend zum Arzt vermutlich muss das chirurgisch gerichtet werden

Meistens hat der Nagel dann immer wieder die Tendenz zum Einwachsen. Aber oft reicht es dann wenn man oft genug zur medizinischen Fußpflege geht.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Ein eingewachsener Zehnagel gehört in professionelle Behandlung. Ein Arzt oder eine medizinische Fußpflege sollten dabei die erste Anlaufstelle sein.

Ein eingewachsener Zehennagel betrifft meist die Großzehe, seltener die restlichen Zehennägel oder die Fingernägel. Er kann starke lokale Schmerzen verursachen. Die begleitende Entzündung ruft eine Schwellung hervor, das Gewebe ist häufig gerötet und fühlt sich warm an. Das Tragen von Strümpfen oder das Aufliegen einer Bettdecke kann mitunter zu einer Qual werden. Im fortgeschrittenen Stadium kann das Gewebe anfangen zu bluten. Zudem bringt in vielen Fällen ein eingewachsener Zehennagel Eiter mit sich.

In leichteren Fällen genügt meist die Hilfe eines medizinischen Fußpflegers (Podologe). Ist ein eingewachsener Zehennagel schon weiter fortgeschritten und mit erheblichen Beschwerden verbunden, sollte ein Hautarzt oder Fußchirurg aufgesucht werden.

Als erste Maßnahme empfiehlt es sich, den eingewachsenen Zehennagel zu tapen, um das umliegende Gewebe vom Nagel zu entlasten. Dazu wird ein wattierter Pflasterstreifen zwischen den Nagel und den entzündeten Nagelwall geschoben. Das Pflaster wird anschließend so um den Zeh gezogen, dass mehr Luft zwischen Haut und Nagel liegt. Die Patienten erleben diese Maßnahme meist sofort als Entlastung, und die Schmerzen werden gelindert.

Ich würde einfach zum Arzt gehen.

Woher ich das weiß:Recherche

Hatte ich auch mal.

Der Arzt setzt ggf. eine lokale Betäubung und schneidet den Zehennagel von der Mitte her weg. Zumindest war das bei mir so.

Bei mir wuchs der Nagel meines großen Zehs zu sehr in die Breite. Das tut er natürlich schon wieder, aber ich schneide die Seiten selbst raus, bevor sie unerreichbar tief einwachsen können.

Bei schlimmeren Verläufen muss ein eingewachsener Zehennagel oft operiert werden. Der Eingriff bringt raschen Erfolg - die Beschwerden verschwinden. Oft kann auch der medizinische Fußpfleger helfen. Örtliche Betäubung, Eiter raus und steril verbinden.

der arzt kann dich von deinen schmerzen befreien, je länger du mit dem arztbesuch wartest umso schlimmer wird es. manche medizinischen fußpfleger helfen da auch

ich würde mir chnellstmöglich hilfe holen, selber dran rumdoktern bringt nix

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber bei mir tut es nicht durchgehend weh sondern ab und zu kurz und es blutet wenn ich irgendwo dagegen komme mit dem Zeh.

Müsste es nicht durchgehend total weh tun ?

@Einfachkaputt1

nein, solange es sich nicht entzündet hast du nur schmerzen z.b. in zu engen schuhen oder wenn du dran knallst

Was möchtest Du wissen?