Eingewachsenen Nagel betäuben?

6 Antworten

du weißt aber schon, daß schmerzen eine sehr sinnvolle einrichtung der natursind, oder?

der schmerz hindert dich daran, es mit dem betroffenen körperteil zu dolle zu treiben und dich dadurch eventuell noch mehr zu verletzen.

wenn bereits eine entzündung vorliegt, dann sollte gehandelt werden, denn die wird durch betäuben und abwarten sicher nicht besser.

ich würde dir raten zu einer fußpflegerin zu gehen, die kann die stellen behandeln und den nagel passend schneiden.

einwachsende nägel kommen meist durch falsches schneiden zustande und mit dem richtigen schneiden kann dem entgegengewirkt werden und zwar dauerhaft.

eventuell schneidest du eine form, die der form deines nagels nicht angepaßt ist und dadurch dann erst das einwachsen verursacht.

um wenigstens etwas abhilfe zu schaffen, kannst du folgendes versuchen. nimm leukoplast oder etwas ähnliches, kleb es ganz dicht von der seite auf die haut neben dem nagel und dann zieh das pflaster stramm seitlich nach unten und kleb es unter deinem zeh fest. dadurch ziehst du die entzündete stelle von der stelle weg, die die reizung verursacht hat.

und wie gesagt, dann ab zur fußpflege, damit sollte das thema, bis zu deiner kur dan auch durch sein.

du solltest versuchen ihn etwas länger wachsen zu lassen, und nicht zu weit abschneiden wenn es geht.

ganz wichtig: fußnägel immer gerade (!) abschneiden, nicht wie fingernägel (rund). das verhindert das einwachsen.

zum betäuben würde ich kälte versuchen. ein coolpack oder eiselement, aber nicht direkt auf die haut, leg ein dünnes tuch dazwischen.

Ja, danke hab auch schon versucht länger wachsen zu lassen, nur ist mir halt heute aufgefallen als es so wehgetan hat, das der Nagel in den Zeh reinwächst und ich erst mit irgendetwas daruntermuss (Habe vom Taschenmesser einen Flaschenöffner benutzt) natürlich vorher gewaschen jedoch tut es links extrem weh und ich komme nicht darunter, denn das mit dem länger wachsen lassen war ein reinfall -.-

Du solltest zum Hausarzt gehen, der betäubt den Zeh und macht den eingewachsenen Nagel frei, vllt. brauchst Du mal eine kleine Operation, wo der Arzt die Nägel, die immer wieder einwachsen, mal richtig schneidet und zwar so, dass sie nicht mehr einwachsen können, da muss der Arzt ziemlich weit nach hinten scheiden, den halben Nagel weg nehmen, bis an die Wurzel, damit er richtig wachsen kann.

Das musste bei meinem Sohn auch gemacht werden, der Hausarzt hat es gemacht, jetzt wächst er richtig und wächst nicht mehr ein! Dafür wird die ganze Zehe betäubt, Du spürst gar nichts, Angst musst Du keine haben, es tut danach auch etwas weh, aber dafür bekommst Du Schmerzmittel vom Arzt!

Lass es noch machen, bevor Du zur Kur gehst, sonst kannst Du da nicht richtig gehen!

Alles Gute! L.G.Elizza

Danke! Ich hatte die Operation ja schon, dann wuchs der halbe Nagel aber nicht mehr nach o.O. Dann habe ich einmal ausversehen zu weit geschnitten und alles begann von vorne -.-"

Ich würde zur medizinischen Fußpflege/Podologe gehen, die haben da gelernt. Kenne das Problem von meiner Mutter,die hat auch immer das Problem. Da kann man auch schnridrn wie man will, das kommt immer wieder. Es soll auch Nagelspangen geben die das Einwachsen verhindern! Mehr weiß ich auch nicht. ::-)

Ich hatte das gleiche Problem letztes Jahr und bin zu meinem Arzt, der hat mir eine Spritze gegeben und eine Nagelplastik gemacht, also die Ecken rausgeschnitten und alles sauber vernäht. Nach 7 Tagen war alles vorbei und ich hatte kaum Wundschmerzen :)

Ich rate dir also dringend zum Arzt zu gehen, vor allem, WEIL es sich schon entzündet hat!

Was möchtest Du wissen?