EINGEKLEMMTER ISCHIASNERV! Körper kaum bewegbar!

Support

Liebe/r Roxanaa,

gerade bei gesundheitlichen Beschwerden ist es wichtig - falls Du akute Schmerzen oder Beschwerden hast - stets einen Arzt aufzusuchen oder Dich im Krankenhaus durchchecken zu lassen.

Unsere Plattform-Community kann Dir bei den alltäglichen kleineren und größeren Wehwehchen gute Tipps und Ratschläge geben; dies ersetzt jedoch nicht den Gang zu einem Arzt.

Falls Du das Gefühl hast, dass sich Dein Zustand rapide verschlechtert, kannst Du auch einen Notruf unter 112 absetzen.

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Der Rettungsdienst soll sie mit einer Bahre holen. Wenn das für sie zu schmerzhaft ist muss der Notarzt eben eine Schmerzspritze setzen, bzw. sie in einen Dämmerschlaf legen. Wo soll da das Problem sein. Ruf da gleich nochmal an - sie müssen sich um deine Mutter kümmern. Dann kann sie ja wohl auch nicht auf die Toilette die Arme !!!! Alles Gute für Euch

Ja, das mit der Spritze haben wir uns auch schon überlegt, aber der Notarzt hat gestern gesagt, Spritzen dürfen sie erst im Krankenhaus geben. Und das mit der Toilette ist ja auch eines der vielen Probleme, sie muss nämlich auf Toilette, weil sie vorher viel Wasser getrunken hat wegen Ibuprofen.

an sich bekommt man in den fall einen schmerzspritze, so das man sich wieder ohne schmerzen bewegen kann.

hat mein vater auch bekommen, wenn die nciht hilft abwarten, das sich die nerven beruhigen udn dann anfangen sich bewegen.

Wenn der Nerv richtig abgeklemmt ist kann das auch mal gefährlich werden - das gibt sich nicht immer von alleine

Welche Ibus hat deine Mutter denn genommen? Die gibt es verschiedenen "Wirkungsgraden", der Arzt könnte beispielsweise 600, 800 oder gar 1000er verschreiben, während man selbst ohne Rezept nur die 400er in der Apotheke bekommt.

Sie hat insgesamt 3 Ibus genommen, ich hab vergessen, wie viel das jetzt insgesamt war.

Sie braucht ein Spritze direkt in den Nerv, Notarzt wieder anrufen und dann ab ins Krankenhaus.

Wie kann ich dieses Weihnachten noch retten? Bitte unten lesen

Hallo, es geht um folgendes : Meine Mutter liegt schon seit 2 Wochen mit einem eingeklemmten Ischiasnerv im Bett rum. Bei uns stinkt es total,weil die nicht aufstehen konnte und ins Bett gemacht hat ... wie eine alte Oma die kurz vorm sterben ist... Normal ist die nicht so nur seit diesen 2 Wochen ekel ich mich total vor ihr. Heute morgen um 8 Uhr hat sie mich gerufen und bat mich ihr bein zu drehen,weil es so weh tat und sie sich richtig hinlegen wollte. Das tat ich dann. Ich habe mich fast übergeben weil es in dem Schlafzimmer so sehr stank. Dann kam auch noch meine Oma runter (sie wohnt im gleichen haus wie wir) und hat meinen Vater angemotzt,weil der keinen Arzt geholt hat. Aber die ist doch nicht so totsterbens krank. Dann machte meine Mutter so ein Drama und meinte sie bräuchte einen Krankenwagen. Ich meine es gibt ganz andere Fälle,da liegen die Leute mit einem Herzstillstand auf dem Boden und da ist es klar das die einen Krankenwagen brauchen,aber doch nicht bei einem eingeklemmten Ischiasnerv. Als der Notarzt dann fragte ob sie eine liege wöllte oder ob sie sitzen könnte meinte meine Oma :"Die brauch eine Liege,die kann nicht auftreten und nicht laufen". Das machte alles noch viel schlimmer... Jetzt haben sie,sie mitgenommen und mehr weiß ich bis jetzt noch nicht. Ich finde es einfach total bescheuert von meiner Oma,denn ich denke,sie kommt jetzt nichtmehr vor Weihnachten da raus. Dieses Jahr ist Weihnachten sowieso schon schei.ße und dann auch noch das. Wie kann ich Weihnachten noch retten?? Der Notarzt meinte,er glaubt das meine Mutter Thrombose hat. Was bedeutet das,muss man das Operieren und wie lange muss man da im KH bleiben?

Vielen Dank für alle sinnvollen Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?