Eine nacht durchmachen und nicht müde sein?

2 Antworten

Weil der Körper erst mal hauptsächlich auf Helligkeit reagiert. Wenn der Körper am nächsten Tag morgens Licht wahrnimmt, wird er wach. Auch, wenn nich viel Schlaf da war.

Dann merkt der Körper aber nach der nächsten Runde Schlaf, dass er das eigentlich braucht. In Folge dessen will er praktisch den Schlaf aufholen. Es gibt im Körper zwei Regulatoren für Schlaf: Einen für den Zeitpunkt (Bei Dunkelheit), einen für die Dauer.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung als MTLA

ohne alkohol habe ich 3 Nächte durhgemacht, gearbeitet z.B.Karneval

Was möchtest Du wissen?