Ein Liter Multivitaminsaft am Tag - warum so viel Lust drauf und ist das schlimm?

6 Antworten

Rein vom Zuckergehalt ist es schon mal nicht gesund. Wer so ein Saftfanatiker ist, sollte ihn selbst pressen, dann hat er auch den reinen Saft ohne Zusätze.

Allgemein ist ein Liter in meinen Augen stark übertrieben. Und deshalb das Mittag ausfallen zu lassen, auch. Der Körper braucht Energie, die er nicht nur durch Zuckerschlabbersaft bekommt.

In der Regel steht auf der Flasche drauf, welche Vitamine da zugesetzt wurden und wieviel in % vom Tagesbedarf du da bei einer bestimmten Menge zu dir nimmst.

Da man ja weiß, dass es nicht gesund ist, zuwenige Vitamine zu sich nehmen, ebenso aber auch zuviele und du ja noch andere Lebensmittel mit Vitaminen zu dir nimmst, sollte die Antwort eigentlich klar sein. Auf Dauer würde ich das nicht tun, wenn man regelmäßig über den Tagesbedarf kommt.

Hallo!

Multivitaminsäfte sind eher reine Zucker- und Kalorienbomben, als ein vitaminreiches, gesundes Lebensmittel.

Gruß
Falke

Überschüssige vitamine werden vom körper einfach ausgeschieden. Insofern machst du nichts falsch wenn du multivitaminsaft trinkst. Mache ich ebenfalls. Bin aber gerade im 7.monat schwanger, seitdem habe ich natürlich einen mehrbedarf an vitaminen und mineralien :) werde ich aber nachher ebenfalls so fortführen. Achte auf eine ausgewogene und gesunde ernährung zusätzlich

Les das mal, dann wirst deine Meinung aber ändern:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hypervitaminose

@Akecheta

Nope danke ich bin bereits bestens durch meine hebamme und frauenarzt informiert. Herkömmliche vitaminsäfte eines supermarktes sind nicht so hoch dosiert dass sie schädlich wirken. Zudem bin ich im 7.monat schwanger. Wenn ich präparate wie femibion mit säften vergleiche könnte/sollte ich noch viel mehr zu mir nehmen. Der bedarf einer schwangeren ist erhöht, ein baby entsteht nicht einfach einfach mal so nebenbei es ist pure arbeit für den körper

@Kathyli88

Es ist schlicht falsch, die Aussage, dass alle überschüssigen Vitamine einfach ausgeschieden werden. Außerdem kannst eine Schwangere mit einem TE nicht vergleichen, wo nichts steht, dass da der gleiche Umstand herrschen würde. Nun gut.

@Akecheta

Das stimmt durchaus, jedoch ist granini multivitaminsaft nicht sehr hoch dosiert, die hersteller möchten ihre getränke verkaufen und im interesse des unternehmens auch, dass diee möglichst häufig getrunken werden. Sie sind nicht wie andere medizinische präparate darauf ausgerichtet fehlende stoffe zu decken. Also keine sorge bei granini vitaminsäften und ein wenig auf die ernährungsempfehlung achten die auf der rückseite steht. Bei der dritten flasche in der woche besteht keine gefahr von hypervitaminose. Da muss man schon erheblich überdosieren über einen langen zeitraum, dass es schlechte gesundheitliche auswirkungen hätte. Sonst könnten die hersteller bald zumachen und diese säfte wären verboten. Immer noch besser als leute die jeden tag cola, fanta und energy drinks süffeln. 

Ansonsten einfach mal zum arzt gehen und ein großes blutbild machen lassen um zu sehen ob vitamine fehlen oder in überschuss vorhanden sind. 1 flasche granini am tag da besteht keine gefahr. Man kann auch alles übertreiben und paranoid sein. 

Das was du trinkst ist eine Mischung aus Wasser und Fruchtkonzentrat und Zusätzen von künstlichen Vitaminen und evt. andere Geschmackstoffe und Zucker. Deshalb kaufe und trinke ich sowas überhaupt nicht

Was möchtest Du wissen?