Ein Arztberuf, wo man möglichst wenig operieren muss

11 Antworten

Die einzigen Fächer, in denen du um das Operieren nicht herumkommst, sind die eigentlichen chirurgischen Fächer. In vielen anderen Fächern kann man zwar operieren, muss aber nicht (Allgemeinmedizin, Orthopädie, Augenheilkunde, HNO, Gynäkologie; Urologie ...), in anderen läuft man dagegen kaum Gefahr, operieren zu müssen (Innere Medizin, Neurologie, Physikalische Medizin, Radiologie, Nuklearmedizin, Humangenetik ...).

Allerdings ist es so gut wie unmöglich, Arzt zu werden, ohne jemals bei Operationen assistiert zu haben.

Na Zahnarzt :-) oder einfach Hausarzt oder Kinderarzt.

Zahnärzte operieren auch.

wenn du jetzt schon weißt das du nicht operieren willst solltest du nochmal ernsthaft deinen Berufswunsch überdenken und dich´fragen ob ARZT das richtige für dich ist. Ein Arzt der nicht operiert ist denk ich mal ein Allgemeinmediziner mit ei´gener Praxis

Ja der Hausarzt, Internist, Allgemeinmediziner, Psychiarter, Neurologe, viele HNO Ärzte operieren nicht da sie keinen Betten im KH haben. Kinderarzt, Narkosearzt guckt nur zu bei Op, operiert aber nicht selbst. Othopäde die selbstständig sind schicken die Patienten zur OP. Augenarzt lasern nur mal in der Praxis ZB, grauen Star nach. OP macht anderer. Notarzt , Rettungsarzt, sind meist auch HA oder Narkoseärzte. OK Pathologe arbeitet mit Toten und ennehmen nur Proben. Aber warum hast du Bedenken mit OP? Man gewöhnt sich schnelle daran. Sonst siehst du, es gibt einige Richtungen. Falls kein Arzt und doch Medizin: Heilerzieher, Altenpfleger, Krankenpfleger, Rettungsassistent, Krankenwagenfahrer, oder bei der Johanniter sind Berufe die menr als 3 jährige Lhere macht außer Johanniter u. Rettungsassistent. Dauert nur 1 Jahr. Ich denke, als Hausarzt bist du gut bedient. Und die werden gebraucht. Man kann dann Facharzt zum Internisten dazu machen. Keine OP. Oder Kinderarzt. Autogurt

der "klassische hausarzt" greift nur im notfall zum skalpell. während der ausbildung lässt sich das wohl nicht vermeiden. blut und offene wunden solltest du schon psychisch vertragen können. sonst ist der arztberuf NICHTS für dich.

Was möchtest Du wissen?