Eileiterentzündung - Angst vor Unfruchtbarkeit?

3 Antworten

Richten Sie sich auf jeden Fall mit der Medikamenteneinnahme nach den Anweisungen des Arztes!

Die Entzündung geht erst zurück, wenn die Antibiotika greifen. Also nehmen Sie die (und etwaige andere verordnete Mittel) bitte auch nach Verordnung ein! Je nach Ausmaß der Entzündung kann das variieren. Das AB sollte jedoch innerhalb der ersten Tage anschlagen, dass es da bereits zu einer Besserung der Beschwerden kommt.

zur Unterstützung sollten Sie sich immer mal hinlegen und ausruhen, viel schlafen, sich nich stressen lassen - weiter können Sie nicht sehr viel tun.

Die Antibiotikagaben sind in diesem Fall nötig, das sollte Ihnen klar sein. Man kann sie nicht mit Hausmitteln "ersetzen".

Sollten Sie zusätzlich Fieber bekommen, suchen Sie bitte baldigst Ihren Frauenarzt zur Kontrolle auf, um womöglichen Komplikationen vorzubeugen.

...die Frage nach der "Wahrscheinlichkeit" einer Unfruchtbarkeit kann hier niemand beantworten. Solche Dinge sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen.

Es ist aber nIcht zwangsläufig so, dass Sie durch diese Erkrankung jetzt unbedingt Schaden nehmen müssen. Aber Sie sollten gut auf sich selbst aufpassen!

...Ich persönlich würde mich jetzt da mal nicht verrückt machen. Das wichtigste für Sie selbst ist jetzt, dass die Entzündung - möglichst ohne Folgen - wieder ausheilt.

...Gute Besserung!

Diese Frage kann man nur beantworten, wenn man weiß, wie weit die Entzündung bei dir schon fortgeschritten ist. Du hättest diese Frage dem Arzt stellen müssen, der die Entzündung diagnostiziert und dir die Medikamente verordnet hat. Wenn du Antworten willst, kannst du das immer noch tun.

Ob Hausmittel die Wirkung der Medikamente unterstützen können, kommt darauf an, ob du daran glaubst. Die Wirksamkeit einer Therapie, egal ob Schulmedizin, TCM, Naturheilkunde oder Homöopathie, hängt in erster Linie davon ab, dass der Patient vor der Wirksamkeit der Therapie überzeugt ist.

Da ich kein Arzt bin, kann ich dir nur meine "Erfahrung" weitergeben...

Ich hatte mit 17, und noch einmal später, ebenfalls Eileiterentzündungen. Später bekam ich 3 Kinder, problemlos. :))

Ob du unfruchtbar werden kannst, weiss ich nicht. Es kommt da wohl auf verschiedene Faktoren an.

Halte dich an die Anweisungen deines Arztes.

Ich wünsche dir viel Glück und schnelle und gute Besserung!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?