Eigenen Haus?

4 Antworten

Der Eigentümer wenn der darin wohnt. Ist das Haus vermietet, muß geklärt werden ob der Mieter die Verstopfung verursacht hat und ggf. für die Kosten aufkommen.

Der Verursacher oder der Eigentümer.

Und der Versicherung?

@Olga72391

Das wäre kein Versicherungsschaden.

@Vennesla

Und warum bei der Miete zählt als ein Versicherungsschaden

@Olga72391

Rohreinigungsversicherung? Gibt es sowas?

@UnterhaltungNRW

Ich weiß von einem Rohrfrei her aber es ist schon lange her und ich hab keider kein Kontakt zu dem sonst hätte ich dem gefragt

@Olga72391

Die Versicherung übernimmt die Kosten für eine Verstopfung nicht, die würde nur eventuelle Folgeschäden durch eine Verstopfung übernehmen.

@Vennesla

Wer zahlt bei einer Rohrverstopfung im Einfamilienhaus?

 

In einem Einfamilienhaus ist der Verursacher normalerweise schneller ermittelt. Damit ist auch eindeutig wer für die Reinigung zu zahlen hat. Für Folgeschäden kommen je nach Vertragsbedingungen die Hausratsversicherung oder die Gebäudeversicherung infrage.

Aus dem Internet

@Olga72391

Genau das habe ich doch geschrieben, das für Folgeschäden eventuell die Versicherung aufkommt. Das wird aber geprüft.

@Vennesla

Von einem Rohrfrei oder

@Vennesla

Das ist von alleine verstopft

@Olga72391

Bin alleine verstopft nichts. Da werden Sachen ins Rohr geschüttet die nicht rein gehören. Speisereste. Fett. Feuchte Toilettentücher die nicht zugelassen sind, Öl, Katzenstreu, binden und und und ....

Du selber. bzw der Verursacher.

Wenn es dein eigenes Haus ist, zahlst du

Warum zahlt da kein Versicherung

@Olga72391

Weil so etwas nicht versichert ist. Die zahlen auch nicht die Reparatur an deiner Heizung.

@Olga72391

Wenn du eine Versicherung, für solche Ereignisse, abgeschlossen hast, dann zahlt die Versicherung. Ich kenne praktisch keine Versicherung, die solche Ereignisse versichert.

Was möchtest Du wissen?