Egal welche Diät Hauptsache Kalorien Defizit?

5 Antworten

Also aus eigener Erfahrung würde ich dir von einer Diät abraten.
Warum? Diäten sind keine Ewiglösung. Besser ist eine langfristige Ernährungsumstellung und regelmässige Bewegung.

Ich habe für mich zum Beispiel festgestellt, wenn ich regelmäßig esse d.h. Morgens Mittags und Abends, dass das schon hilft dem Körper zu zeigen, dass er keine Fettreserven anbauen muss, da er jeden tag genug Nährstoffe bekommt.

Natürlich sollte die Ernährung ausgewogen sein. Z.B. Hähnchen Brust mit gemüse und einer fettarmen soße.
Auch ist es ratsam vorzukochern. Heißt sich auf Arbeit und in den Pausen keine Fertignahrung zu kaufen, sondern selbst gekochtes, da du dann genau weißt, was sich im Essen befindet.
Dann solltest du dich auch regelmäßig bewegen. Ein bis Zweimal Pro woche reicht schon. Dabei solltest du den Trainingsplan auf deine Bedürfnisse abgestimmt sein.

Wie oben schon erwähnt erfüllen Diäten nicht langzeitig das Gewünschte ergebniss, vorallem Hungern oder wenig essen solltest du vermeiden. Denn dabei kann sich der sogenannte JOJO-Effekt einschalten und das willst du sicher nicht.

Ein Tipp noch: wenn du dein Essen länger kaust, heißt z.b. 15 mal, stellt sich auch schneller das sättigungs gefühl ein. Auch solltest du dein Essen vonj einem kleineren teller essen, dadurch denkt dein Gehrin, du hast mehr auf dem Teller, wes aber gar nicht der fall ist :)

ich hoffe ich konnte dir helfen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nicht, ist nicht dasselbe.

Zum einen müssen ausreichend Makro- und Mikronährstoffe vorhanden sein, weiterhin ausreichend Flüssigkeit. Zum anderen ist Kalorie nicht gleich Kalorie, irgendwelche Gummibärchen haben nicht die Qualität gesunder Fette und guter Kohlenhydrate. Man will auch nicht in einen JoJo-Effekt abgleiten. Das ganze muss System haben, der Körper muss sich an eine bessere Ernährung gewöhnen. Ansonsten kann man gleich diese ungesunde und unsinnige Nulldiät probieren. Ich mache z.B. Low Carb oder Carb Cycling und nicht einfach runterhungern, das würde sich sonst auf Konzentration und vieles andere negativ auswirken.

Eine Diätform gibt der Person einen Leitfaden.

Wenn es dir einfach fällt auf Kohlenhydrate zu verzichten, dann lohnt sich eine LowCarb Diät etc.

Das Prinzip "Hauptsache Defitit" baut auf "If it fits your macros" auf.

Du kannst esssen was du möchtest, hauptsache die Makros und Kalorien stimmen.

Fett baust du ab über ein Defizit, korrekt.

Aber du musst darauf achten,dass du deine Muskeln behälst.

Rechne 2gr Eiweiß auf 1kg Körpergewicht.

Eiweiß sollte in der Diät ein fixer wert sein.

Variabl sind Fette oder Kohlenhydrate

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Körper will immer Muskel los werden und fett behalten. Als verliest du nicht 1KG fett. So pauschal kann man das auch nicht einfach sagen bzw. Ausrechnen.

Kohlenhydrate einsparen ist eigentlich immer Mist weil die nunmal der beste Energielieferant sind. Außerdem kann sich das auch auf die Gesundheit auswirken.

Ich würde von allem weniger essen aber vor allem wenig Zucker / Fett.

LG

Zunächst fehlen alle Infos wie Geschlecht, Alter, Gewicht / Bmi

Diäten machen da keinen Sinn. Sie führen – durch Studien bewiesen - nachhaltig eher zu Gewichtszunahmen.Es sei denn, Du machst bis an Dein Lebensende Diät, und wer tut das schon. Sinnvoller ist, sich mehr zu bewegen.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?