Egal was ich mache ich nehme immer weiter zu

19 Antworten

Geh doch einfach mal zum Arzt und lass dich durchchecken. Ich weiß nicht, ob du männlich oder weiblich bist. Auf alle Fälle ist es bestimmt nicht gesund, wenn du Haferschleim isst.

wieso, Haferschleim ist sehr gesund...

lass dich auf eine Stoffwechselkrankheit untersuchen. Gehe zu einer Endokrinologie die testen dich auf alles

Der Arztbesuch ist unerläßlich, lass Dich vollständig durchchecken, nochmals Schlddrüse, Blutuntersuchung. Es ist nicht unbedingt entscheidend, wie viel Du isst, sondern WAS Du isst. Die Angabe: Bewege mich pro Tag ein 1/2 Stunde sagt GAR NICHTS! Was machst Du in der Zeit? Und die restliche Zeit des Tages? Nasche kaum - ist auch relativ, wenn man mal ein bisschen Schokolade oder ein Eis isst, ist kein Problem, wenn es halt nicht abends ist.

Kein FDH, sondern generelle Ernährungsumstellung, entscheidend ist, WAS Du isst, und natürlich Sport.

Habe schon oft zum Thema Abnehmen geschrieben, da es mir selbst sehr gut gelungen ist, habe jetzt einen Körperfettanteil von 11,2% (männlich); mein Ziel: einstellig. Also ich weiß, wovon ich schreibe. Aber ohne alles noch einmal darzulegen, hier die Zusammenfassung:

Zum Abnehmen brauchst Du 4-5 Dinge: 1. Klarheit im Kopf, dass Du unbedingt abnehmen willst 2. Fotos von Dir in Unterwäsche (oder auch ohne), die du an den Kühlschrank hängst und dorthin, wo Du die kleinen fiesen Dickmacher aufbewahrst. 3. Ernährungsumstellung - kein Fastfood, kein Weiß- und Toastbrot, sondern Gemüse (wenig Obst),Fisch, Geflügel, Wild 4. etwas Sport (leichtes Muskeltraining und 1x/Woche Ausdauer (ca. 35 - 45 Min.) im Fettverbrennungsbereich.

Wenn das noch nicht reicht, kann ich Dir noch 5. empfehlen, hat bei mir geholfen: Ebook "Abnehmen leicht gemacht" + 300 Rezepte für eine Top-Figur, findest du hier: www.abnehm-strategie.de/beschreibung.html

So, ich hoffe, ich konnte Dir helfen und wünsche Dir viel Erfolg!

Es geht nicht darum, dass du möglichst wenig isst, sondern darum, dass du richtig isst. Wenn du sehr wenig isst schaltet dein Körper irgendwann auf Sparflamme weil er meint zu hungern (etc.) und versucht alles aus den Nahrungsmitteln rauszuholen, was da ist. Wichtig ist, dass das, was du isst, nicht allzuviel Fett enthält. Beispiel: Oft wird geraten ein Mehrkornbrötchen zu essen. Das ist ansich richtig, wenn du allerdings sowieso nix bzw. sehr wenig isst, ist auch ein normales Brötchen ok- das enthält weniger Fett als ein Mehrkornbrötchen, nur soll es Menschen geben, die von einem normalen Brötchen nicht Satt werden. :)

du mußt die Diäten nacheinander machen, nicht alle gleichzeitig ;-)

Spaß, nicht böse sein, konnte ich mir nicht verkneifen

ich habe selbst diese Probleme

Was möchtest Du wissen?