Edometriose, Erfahrungen und Therapiemöglichkeiten?

1 Antwort

Hallo BlackRose10897,

als Selbstbetroffene kann ich dir nur raten, dich an ein zerifiziertes Endometriosezentrum II oder III zu wenden. Die Adressen sind im Internet zu finden. Die Überweisung kann dir auch dein HA ausstellen.

Eine Endometriose kann nur durch eine Laparoskopie festgestellt werden, im Ultraschall sind die Endoherde oft nicht erkennbar.

Endometriose ist eine chronische Erkrankung mit einer sehr vielfältigen Symptomatik.

Sie muss erkannt werden, die Herde werden verödet und danach wird sicher eine medikamentöse Therapie weitergeführt, da diese Herde immer wieder auftreten können - muss nicht, aber die Gefahr einer Rezidivendometriose ist vorhanden.

Daher wird jede Frau individuell therapiert, es kommt auch auf die Befundung, welcher Grad der Endometriose, welche Organe betroffen sind, usw., an.

Hilfreich sind Buscopan + bei den Krämpfen, meine Frauenärztin hat mir noch einen Heilkräutertee (Scharfgarbe, Frauenmantel, Gänsefingerkraut) empfohlen, dieser ist krampflösend und schmerzstillend.

Ich kann dir auch noch das Buch "Endometriose, die verkannte Frauenerkrankung" von Prof. Dr. Keckstein empfehlen, in diesem ist das Krankheitsbild, Diagnosen, Therapien (auch alternativ) hervorragend dargestellt.

Möglicherweise kann dir auch eine spezielle Akupunktur (TCM) gegen die Schmerzen helfen.

Auf jeden Fall dran bleiben und sich nicht so abspeisen lassen.

Ich wünsche dir alles Liebe

 

 

Hallo ThePoetsWife,

vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Das hilft mir sehr weiter. Denn ehrlich gesagt bin ich gestern mit großen Fragezeichen aus der Praxis gegangen. 

Mein Mann macht sich große Sorgen, da ich wohl sehr blass bin, mir a...kalt ist (Trotz 22 Grad in der Wohnung) und ich immer wieder zittere. Hattest du das auch? Kann das vielleicht an einem Eisenmangel liegen, durch diese ständige starke Bluterei? Normalerweise gehöre ich nämlich eher zu den "hitzigen" Menschen. 

Ich verwende eine Menstruationstasse und muss diese alle zwei Stunden "entleeren", da sie komplett voll ist.

Tut mir leid, dass ich so viel frage, ich bin einfach total verunsichert und die Sorge meines Schatzes macht es nicht gerade besser🙈

@BlackRose10897

Dafür ist das Forum ja da, für Fragen. Endometriose ist immer noch eine Erkrankung, die vielen Mensch gar nicht bekannt ist.

Das Frösteln kann durchaus von Eisenmangel verursacht werden, es kann auch von dem allgemeinen schlechten, körperlichen Zustand verursacht werden, die Schmerzen und Blutungen sind auch kreislaufbelastend.

Ich würde mich an deiner Stelle auf jeden Fall schnellstmöglich um einen Termin in einem dieser Zentren kümmern, dort sind Fachärzte für diese Erkrankung und können die Symptome wesentlich besser diagnostizieren. Die Wartezeit ist manchmal leider länger.

Du wirst mit Sicherheit nicht im Raum München wohnen, dort könnte ich dir die MIC-MAC-Praxis am Flughafen München sehr empfehlen.

Liebe Grüße

@verreisterNutzer

Nein, leider wohne ich in der Nähe von Ulm. Aber wenn es anders nicht möglich sein sollte, würde ich auch da hinfahren.

Vielen lieben Dank nochmal.

Was möchtest Du wissen?