Echte Wehen oder vorwehen?

5 Antworten

Bitte fahr sofort ins Krankenhaus!

Es kann durchaus schon losgehen!

Falls es sich als Fehlalarm herausstellen sollte, wäre das auch gar nicht schlimm: Das sind die Kliniken gewohnt.

Lieber einmal zu früh da als im Ernstfall erst sehr spät in der Klinik!

Ich wünsche dir alles Gute!

Eigentlich kannst du die echten Wehen nicht verpassen. Die werden immer schlimmer, bis du es kaum mehr aushälst. Dann solltest du dich langsam auf den Weg machen. Bei mir hat es von richtig Schmerzhaften Wehen bis zur Geburt (die noch viel Schlimmer war) noch gut 6 Stunden gedauert. Kann aber bei jeder Frau anders sein

An Deiner Stelle würde ich ins Krankenhaus fahrern.

Das

hab auch nen schlimmen Druck im Ober Bauch und ziehen im hinteren Rücken.

klingt sehr nach echten Wehen.

Ich würde ins Krankenhaus fahren es klingt wie echt wehen.

@Jacquii0212

???

An Deiner Stelle würde ich ins Krankenhaus fahrern.

Meine Worte, oder?

In was für Abständen kommen sie denn? Ich würde mich an deiner Stelle schon mal bereit für das Krankenhaus machen. Die schreiben da ein CTG und du weißt genau Bescheid.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Pflegefachkraft

Was unterscheidet Vorwehen von echten Wehen?

Ihr Bauch wird jetzt manchmal hart, obwohl es bis zur Geburt noch eine Weile dauert? Was Sie spüren, sind wahrscheinlich Vorwehen. Hier lesen Sie, warum sie meist harmlos sind und wie Sie Vorwehen von echten Wehen unterscheiden können.

https://www.eltern.de/schwangerschaft/geburt/vorwehen.html

Schmerzhafte wehen, ab wann ins krankenhaus?

Hallo an Alle.

Ich beschreibe am besten mal meine Situation in Moment:

seit heute morgen um 6:30 Uhr bin ich wach und hatte regelmäßig Wehen. Abstand war zwischen 4-8 min.

Es waren schon schmerzen, aber es war auszuhalten. Dazu ist mir etwas übel gewesen.

12:30 Uhr war ich beim Frauenarzt. Leider waren die wehen etwas schwächer geworden und ich hatte nicht mehr solche Schmerzen. Wir haben ein CTG geschrieben. Dort waren die wehen auf 40 geklettert. Aber alles halb so schlimm. Die FA hatte mich noch einmal Vaginal untersucht. MUMU weich und geschlossen. GBH hat sie auf 3,5cm geschätzt.

Also bin ich wieder Heim. Zuhause angekommen, wurd’ es wieder schlimmer. Mir ist total übel. Ich habe Durchfall. Ich habe dolle Rückenschmerzen. Die wehen sind doller geworden. Mir geht’s körperlich einfach total mies. Ich merke, dass mein Puls total schnell ist. Mir geht’s einfach so als hätte ich Grippe oder ähnliches mit Wehen zwischendrin.

Ich könnte heute kaum was essen, mit zwang hab ich eben 4 Kartoffeln runtergewürgt. Ich versuche viel zu trinken und liege den ganzen Tag weiterhin nur im Bett.

Das ganze geht jetzt schon seit 10 std.

Mein schleimpfropf ist noch nicht abgegangen, einen Blasensprung oder -riss hatte ich auch noch nicht...

Hat einer einen Rat für mich. Soll ich einfach weiterhin versuchen zu schlafen und abwarten ?

Hat einer vielleicht sogar eine Ahnung, wie lang es noch evtl zur Geburt hin ist? Oder hab ich schlechte Karten, weil beim MUMU noch geschlossen ist ?

Achja: ich bin in der 38. SSW und es ist mein 1. Kind

...zur Frage

Bekommt man zum Ende der SS keinen Ultraschall mehr?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt in der 39. Schwangerschaftswoche und wurde vor ein paar Tagen von meiner Frauenärztin nach einem Termin bei ihr ins Krankenhaus weitergeschickt für eine CTG-Kontrolle und einen Ultraschall.

Als ich zum Termin in der Frauenarztpraxis war wurde bei mir die normale/vaginale Untersuchung gemacht sowie ein CTG - jedoch bekomme ich schon seit einigen Monaten keinen Ultraschall mehr. Soweit ich weiß, gibt es auch über die Krankenkasse nur 3 oder 4 Ultraschalls (diese habe ich ja alle schon wahrgenommen). Aber ist es nicht zum Ende der Schwangerschaft wichtig, dass die Kindslage, Fruchtwassermenge, Größe + Gewicht per Ultraschall überprüft wird?

Warum macht meine Frauenärztin das nicht (mehr) und müsste ich für diese Ultraschalls selbst zahlen?

Auf jeden Fall wurde ich von meiner Frauenärztin ins Krankenhaus geschickt, da ihr das CTG nicht gefiel von den Werten her und ich wahrscheinlich zu wenig getrunken habe, innerlich "ausgetrocknet" wäre, was mein Kind spüren würde - deshalb diese auffälligen CTG-Werte. Als ich gerade auf dem Weg ins KH war, rief mich meine Frauenärztin nochmals an und meinte ich solle im KH auch um einen Ultraschall bitten, um auszuschließen dass du wenig Fruchtwasser vorhanden ist.

Die Hebamme und Gynäkologin im KH haben mich entsetzt angeschaut, warum ich nicht wüsste wie groß und schwer mein Kind aktuell geschätzt wird und warum meine Frauenärztin nicht einfach selbst einen Ultraschall vor Ort in der Praxis vorgenommen hat. Das Ende vom Lied: im KH waren alle Werte und auch der Ultraschall in Ordnung, sodass ich wieder nach Hause gehen konnte.

Jetzt bin ich ein wenig verwirrt - ist es normal, dass man zum Ende der SS vom Frauenarzt keinen Ultraschall mehr bekommt oder ist das fahrlässig/nicht in Ordnung von meiner Frauenärztin nicht per Ultraschall nach meinem Kind zu schauen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?