Durch Port-Anlage einen Pneumothorax?

5 Antworten

Hallo alle zusammen. Versuche mal eine kurze Übersicht zu geben. Es gibt zwei Möglichkeiten einer Portanlage: 1. Chirurgisch, 2. Radiologisch. Der Hauptunterschied ist, dass der Radiologe nach der venösen Darstellung der V. subclavia (Vene unter dem Schlüsselbein)nach KM-Gabe die Vene punktieren muss. Der Chirurg muss nach einem Hautschnitt erst einen venösen Ast der V. subclavia suchen. Die Möglichkeit eines Pneumothorax ist bei der radiologischen Vorgehensweise gegeben (Punktion!), dabei kann die Lunge ungewollt angestochen werden und es kann sich ein Pneumothroax entwickeln. Hierbei gelangt Luft zwischen die Lunge und die Brustwand (Pleura visceralis und Pleura parietalis). Das Risikio liegt hierfür in unserer Klinik bei etwas unter 1%. Jeder Pat. wird über das Risiko eines Pneumothorax aufgeklärt. Ein Pneumothorax kann erst auch mehrere Stunden nach der Portanlage auftreten, d.h. bei der Kontrolle unmittelbar nach der Portanlage kann die Lunge noch normal aussehen. MfG

Einen Pneumothorax durch einen Port zu erzeugen, habe ich bisher noch nicht gehört. Interessant wäre zu wissen, wo der Port gesetzt worden ist und wie alt diese Patientin war.

doch das ist wirklich bei einer patientin passiert. naja den port setzt man oberhalb der brust...

Einen Pneumothorax durch eine Port-Anlage? Das klingt mir sehr unwahrscheinlich, oder der Chirug ist stinkbesoffen gewesen, beim Setzen! Eher ein spontaner Defekt des Lungengewebes.

In einem Wort: Quatsch!

@DocRoc

Auch ´ne nette Ferndiagnose.

So eine Frage kann natürlich nicht jeder beantworten. Interessant, das sich trotzdem so manch Ahnungsloser zu einem Kommentar bemüssigt fühlt.

Die bisherigen Antworten sind allesamt mehr oder minder unqualifiziert. Vielleicht war der eine oder andere Kommentator einfach "stinkbesoffen"? Zu deiner Frage: Wenn der Port über die V. subclavia, die unterhalb des Schlüsselbeins liegt, gelegt wird, kann es in einem ungünstigen Fall passieren, das die Lungenspitze punktiert wird, was zu dem genannten Pneumothorax führt. Ähnliche Komplikationen sind von der Anlage eines ZVK über die Vena subclavia bekannt. Das hat nicht unbedingt nur mit der Geschicklichkeit des durchführenden Arztes zu tun, sondern liegt manchmal einfach an ungünstigen anatomischen Verhältnissen.

Hier meldet sich der "Stinkbesoffene". Korregiere mich, doch die häufigsten sind doch der idiopatische und der symptomatische Spontanpneumothorax, oder? Gefolgt vom traumatischen als Folge von Unfällen. Deine Formulierung ... kann es in einem ungünstigen Fall passieren, das die Lungenspitze punktiert wird ... ist zugegebenermaßen nicht so repsektlos, wie meine, hat aber rhetorisch den gleichen Hintergrund. Das hat nicht unbedingt nur mit der Geschicklichkeit des durchführenden Arztes zu tun ... ist in diesem Zusammenhang auch nett.

In 15 Jahren Port-Versorgung bei unseren Pallativ-Patienten traten derartige Schwierigkeiten nur in Verbindung mit COPD auf, aber ich lasse mich auch gerne belehren! ;-)

also vielen vielen dank für deine antwort DocRoc. endlich mal jemand der eine gescheite antwort schreibt... Lg

Freund in Justizvollzugsanstalt - was ist mit dem Handy?

Guten Morgen.

Mein Freund konnte im letzten Jahr eine Rechnung von 25€ nicht zahlen, da er davon nichts wusste. Es verschwanden immer wieder Briefe durch WG-Mitbewohner und da könnten die Mahnungen dabei gewesen sein. Vor ein paar Wochen hat er einen Brief bekommen, in dem etwas von Erzwingungshaft stand und er fünf Tage sitzen müsste wenn er die Rechnung nicht bezahlt.

Da wir uns vor kurzem ein Auto gekauft hatten, war auf unserem Konto nicht mehr genügend drauf.

Heute, Samstag, wäre er eigentlich entlassen worden. Ich hatte gestern sogar angerufen um zu fragen ob er sicher an dem Tag entlassen wird und wann ungefähr, damit ich ihn abholen kann. Der Mann am Telefon meinte so gegen 08:00 Uhr, und ich war heute dort. Nach kurzem Warten fragte ich nochmal nach, und da meine der andere plötzlich dass mein Freund morgen, also am Sonntag zwischen 08:00 und 10:00 Uhr entlassen wird!

Da ich ein Kind habe und meine Mutter erst ab elf Uhr auf ihn aufpassen kann, kann ich nicht zwei Stunden dort mit ihm warten. Mein Freund hat auch sein Handy nicht behalten dürfen, auch seinen Geldbeutel nicht um von irgendwo aus anrufen zu können oder mit dem Bus zu fahren! Der Heimweg ist auch lang.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Kann ich dem Beamten das Handy meines Freundes geben, damit dieser mich erreichen kann? Bewahrt er das Handy auf? Ich glaube kaum dass ich ihnen meine Telefonnummer geben kann und die mich dann bei seiner Entlassung anrufen.

...zur Frage

Schornsteinfeger verweigert Abnahme der neuen Heizung - Konsequenzen?

In unserem 2FH sind zwei Gasthermen eingebaut, die sich ein Abgasrohr teilen - errichtet wurde die Anlage in 2003. Eine Abnahme ist damals nicht erfolgt. Soweit ich weiß, hing dies mit der Pleite des Bauträgers zusamenn.

Der Bezirksschornsteinfeger war nie besonders glücklich mit dieser Anlage - als es dann um den Austausch der Heizungen ging, haben wir sowohl Heizungsbauer als auch Schornsteinfeger mit ins Boot geholt. Der Schornsteinfeger hätte am liebsten, daß ein zweiter Kamin gezogen wird, war wir aus sicher verständlichen Gründen nicht machen wollten, meinte aber auch, daß es letztendlich in der Verantwortung des Heizungsbauers liegt, daß wir eine Heizung bekommen die zum Abgassystem paßt.

Der Einfachheit halber haben dann sowohl der Nachbar als auch wir die gleichen Heizungen wieder verbaut, passend zum aktuellen Abgassystem. Der Schornsteinfeger war sogar zur Zeit des Umbaus vor Ort und monierte eine fehlende Abgasklappe. Diese war in der Heizung integriert und nach erfolgten Einbau wurde die Anlage zur Abnahme angemeldet.

Heute bekomme ich Bescheid, daß der Schornsteinfeger keine Abnahme für die Anlage erteilen wird, weil weiterhin beide Thermen am gleichen Abgasrohr hängen.

Was hat dies nun für Konsequenzen für uns? Verständlicherweise bin ich etwas verärgert, da der Schornsteinfeger 2 x vor Ort war und wir alles getan haben, um dessen Wünschen zu entsprechen - abgesehen vom Bau eines zweiten Kamins.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?