Dürfen Diabetiker Garnelen essen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Garnelen sind für Diabetiker recht gut geeignet, da sie größtenteils aus Eiweiß bestehen und keine Kohlenhydrate enthalten. Übrigens die einfachen Tiefkühlgarnelen ohne Kräuterbutter und anderen Sachen (also die noch nicht zubereitet sind) haben keinerlei Zusatzstoffe, die sind einfach nur frisch eingefroren. Bei den schon zubereiteten Garnelen solltest Du vorsichtig sein, da können Geschmacksverstärker und Aromastoffe enthalten sein. Die schaden bei Diabetes zwar nicht unbedingt, können aber zu Allergien u.Ä. führen. Übrigens, ich bin Diabetiker und esse sehr gern Garnelen und da wir keinen Fischladen in der Nähe haben bin ich auf tiefgefrorene angewiesen. Ich habe eben eine Packung inspiziert.

Natürlich, für Diabetiker sogar sehr gut. Ohne Zusatzstoffe wirst se aber nur direkt an der Nordsee beim Fischer bekommen.

Kann man aber auch normale aus der Tiefkühlschrank kaufen?

@xoxolg

Natürlich, allerdings kann ich über die Zusatzstoffe dann nichts sagen. Aber bei Tiefkühlware ist bestimmt nichts Schlimmes drin. Außerdem müßtes auf der Verpackung stehen. Guten Appetit!

Garnelen an sich sind Meerestiere und für Diabetiker genau so gesund bzw. ungesund wie normales Fleisch.

Die Dinger aus der Tiefkühltruhe enthalten natürlich Zusatzstoffe, aber eigentlich nur genau die selben wie viele andere Fleischaltige Tiefkühlkostprodukte.

BE von frischen, unpräparierten Garnelen die nur durch Eis konserviert wurden aus dem Fischladen dürfte praktisch "0" sein.

Kaufe Garnelen beim Frischfischhändler, nicht tiefgefroren, sind dann ohne Zusatzstoffe.

Ja natürlich dürfen Diabetiker Garnelen essen. Was schlimm ist, wenn man die leckeren Soßen dazu ist. Aber heute sieht man das mit dem Essen von Diabetiker. Man isst ja nicht jeden Tag Garnelen mit Soße

Was möchtest Du wissen?