Nach Pranayama Druckgefühl und Atembeschwerden?

3 Antworten

Ich vermute, dass Du Dich wirklich heftig verspannt hast mit den Bandhas. Wenn das nicht länger als zwei, drei Tage anhält bzw. nicht schlechter wird, brauchst Du Dir da vermutlich keine Sorgen machen.

Ansonsten stimme ich Dackodil zu. Lass Dir das lieber von einer kompetenten Yogalehrerin beibringen.

Vermutlich, ist wohl auch noch ein bisschen verspannt. Aber nur wenn man sich nicht bewegt kann man sich nicht verletzen ;) stimmts? Da ist Angst vielleicht unnötig man kann ja immer noch später zum Arzt und wirklich geändert haben die Antworten jetzt auch nichts. Trotzdem danke für deine Antwort.

bei einem gesunden macht der Körper automatisch genau die richtige Atmung, udn ist einer nicht gesund und hat deswegen Atemprobleme, dann gehört er erst mal zum Lungenfacharzt, und dann ggf zum Atemtherapeuten! - sämtliche "Atemtechniken", die daran herumpfuschen, egal aus welcher esoterischen Ecke sie kommen mögen, sind abzulehnen, weil sie bestenfalls nichts bewirken, in der Regel aber mehr schaden als nützen (wie man an deinem Beispiel sieht)

Also gib einfach Ruhe mit dem Schwachsinn, und es wird sich alles von selbst wieder einpendeln.

Das ist der Grund, warum man Yoga, speziell Atemübungen, nicht aus dem Internet lernen soll.

Vielen Dank für die Antwort. Das stimmt wohl, nur leider beantwortet das die Frage nicht wirklich.

@Koko9

Hör einfach auf, solche Übungen zu machen.

Wenn du weiter machst, verfestigst du die Probleme durch falsche Ausführung und dann gehen sie nicht mehr von selbst weg. Dann brauchst du ein halbes Jahr Physiotherape, bis du wieder gradeaus läufst.

@Dackodil

Nochmal danke für deine Antwort. Ich gehe zum Yoga Unterricht. Da waren bis jetzt keine Atemübung/Bandhas in Sicht, dann wurde es halt selber ausprobiert.. Die Frage richtet sich auch an Leute die sich eventuell mit Anatomie auskennen.

@Koko9

Ich kenne mich sowohl mit Anatomie als auch mit Yoga aus.

Es hat schon seinen Grund warum im Yoga Atemübungen nicht ganz am Anfang stehen. Frag mal deinen Lehrer/deine Lehrerin.

Was möchtest Du wissen?