Druckausgleich egmacht, jetzt schmerzen und schmatzen im Ohr?

2 Antworten

An sich sind das typische Symptome eines Trommelfellanrisses. Wenn du Glück hast, ist es nur eine vorübergehende Überlastung des Trommelfelles. Der Fehler war der Druckausgleich mit Gewalt in zu großer Tiefe. Wenn man schon 3 m tief ist und Druck auf die Ohren kriegt, ist es bereits deutlich zu spät für den Druckausgleich. Die ersten Meter sind für die Trommelfelle die gefährlichsten, weil da der Druckanstig pro Meter prozentual am höchsten ist.

Ich kann dir nur dringend raten, einen HNO-Arzt das mal kurzfristig anschauen zu lassen. Vorher solltest du darauf achten, kein Wasser mehr ins Ohr zu kriegen. Wenn das ein Riss ist, verheilt er von alleine, aber Tauchen ist dann nicht mehr, weil da immer eine Schwächung des Trommelfelles und eine Narbe zurückbleibt.

Wahrscheinlich hast du noch Wasser im Ohr. Stell dich nur auf ein Bein und hüpfe ein wenig mit zur Seite gekippten Kopf. Rechtes Ohr, rechtes Bein, linkes Ohr linkes Bein. Und dabei kräftig mit dem Hacken auf den Boden kommen.

Bei etwa 3m muss es nicht sein einen Druckausgleich zu machen, es sei denn du bist dabei ca. 1min so tief. Ich mache es immer erst bei ca.5m weil ich meist bis zu 15m runter gehe, da ist der Druck schon etwas anderes.

Tiefer sollte man aber ohne Neoprenanzug nicht tauchen weil es dann schon ziemlich kalt wird

ich glaube nicht, dass ich Wasser im Ohr habe da die genannten Symptome erst nach dem Druckausgleich aufgetreten sind. Ich weiss ja nicht wo du deinen Tauchschein gemacht hast (falls du einen hast) aber normalerweise sollte man als Sporttaucher den Ausgleich nach etwa einem Meter Tiefe und dann etwa alle zwei Meter machen.

@user252726

Ich weis nicht woher du diese Weisheit hast aber in einer Tiefe von 1m ist ein Druckausgleich für die Katz denn wozu einen Druckausgleich wenn noch kein Druck da ist, dieser beginnt etwa bei 2m. Es ist sehr unterschiedlich von der Person bei wieviel m sie den Druckausgleich macht. Wenn man das jeden Meter machen sollte hat man aber viel zu tun um bis auf z.B.10m zu kommen.

Ich tauche nur um entweder Austern und Miesmuscheln zu pflücken, Seespinnen zu fangen oder mir die Unterwasserwelt an zu schauen, ohne Flaschen. Das mache ich nun schon viele Jahre und habe das früher mit einem Taucher zusammen gemacht von dem ich viel gelernt habe. Das einzige was ich dazu brauche sind Flossen, Schnorchel, Brille und Gewichte.

Und was du meinst mit kein Wasser in dem Ohr, Probiere es trotzdem mit dem Hüpfen.

ich hab diese Weisheit von meiner Ausbildung zur CMAS 2* Taucherin lol Und vielleicht kannst du diese Tiefe schlecht einschätzen aber ab 1m gibt es sehr wohl Druck auf den Ohren. *alle 2m kann ja unterschiedlich sein aber gesund ist es auf jeden Fall nicht wenn man das ab 5m erst macht. und nope, da ist kein Wasser im Ohr, ich weiss wie sich das anfühlt

@user252726

Ihr redet aneinander vorbei. Als Sporttaucher Also mit Gerät macht man sehr oft einen Druck Ausgleich weil man lange unten bleibt. Aber bei wenig tiefe so bis 3 Metern oder auf 5 muss man keinen machen und es passiert nix. Frag mal die Kinder im Schwimmbad die bis zum Boden tauchen ob die Druckausgleich machen. Die wissen nicht mal wovon du redest.

Was möchtest Du wissen?