Druck und stechen in linken Brustbereich - Herz?!

5 Antworten

Hey.. ich bin 15 (in 3 wochen 16) & habe auch seid ungefähr einem Jahr immer wieder stechen im linken Brustbereich, dazu höre ich mein Herz manchmal sehr laut schlagen und merke wie es ab und zu unregelmäßig schlägt.. (kurzes aussetzen & nach 1-2sekunden erfolgt ein ruckartiges wieder einsetzten). Habe Lange überlegt und gegoogelt und mich auch heute endlich mal zum Arzt getraut. es hat sich rausgestellt das es von der wirbelsäule kommt.. sie meinte meine Wirbelsäule wäre nicht gerade.. macht einige kurven & auch mein brustbereich ist stark verschoben. das kann zu diesen ''herzproblemen'' wenn man es denn so nennen kann führen.. ich bin auch für mein alter sehr klein (1.52m) & werde wohl (laut arzt) wenn ich ausgewachsen bin auch nur die 1.55m erreichen.(wenn ich pech hab) -.- das könnte auch folge von der sache mit der wirbelsäule sein... Mein Arzt hat mir jetzt eine Physio-therapie verschrieben.. danach wird dann wohl auch mein stechen weg sein... .....Lange Rede kurzer Sinn... wenn es nicht besser wird, geh zum arzt und warte nicht so lang.. (: Hoffe konnte ein bisschen helfen (: Lg Eva...

Die Frage ist zwar schon vor langer Zeit gestellt worden, ich kann mir aber vorstellen dass nach wie vor viele danach Googlen, daher möchte ich hier dazu Stellung nehmen. In den meisten Fällen entsteht ein Stechen im Brustbereich aufgrund einer Wirbelblockade. Diese beeinträchtigt die Mobilität der Rippen womit die Interkostale Muskulatur sich im Brustbereich verspannt. Dies ist meistens harmlos. Nach einem Besuch beim Chiropraktor oder Rückentherapeuten sollten das Problem gelöst sein. Ebenfalls können Wirbelblockaden durch eine funktionelle Skoliose aufgrund eines Beckenschiefstandes entstehen. Siehe dazu http://www.massage-oerlikon.ch/isg-blockade-massage-zuerich-oerlikon.html.html Sollten die Schmerzen am dritten Tag nach der Behandlung weiterhin bestehen, besucht einen Arzt für weitere Tests. Als Disclaimer zu erwähnen: Nicht immer ist es eine Wirbelblockade, besteht Verdacht auf einen Herzinfarkt oder andere ernsthafte Krankheiten, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

das habe ich auch druck und stechen im linken brustkorb kann warscheinlich mit stress verbunden sein,habe dazu ausetzer im herz die ich noch dazu merke.kommisch,ist das schon aber man gewöhnt sich dran ist bei mir nichts ernstes.

Die Frage ist zwar schon vor langer Zeit gestellt worden, ich kann mir aber vorstellen dass nach wie vor viele danach Googlen, daher möchte ich hier dazu Stellung nehmen. In den meisten Fällen entsteht ein Stechen im Brustbereich aufgrund einer Wirbelblockade. Diese beeinträchtigt die Mobilität der Rippen womit die Interkostale Muskulatur sich im Brustbereich verspannt. Dies ist meistens harmlos. Nach einem Besuch beim Chiropraktor oder Rückentherapeuten sollten das Problem gelöst sein. Ebenfalls können Wirbelblockaden durch eine funktionelle Skoliose aufgrund eines Beckenschiefstandes entstehen. Siehe dazu: http://www.massage-oerlikon.ch/isg-blockade-massage-zuerich-oerlikon.html.html

Sollten die Schmerzen am dritten Tag nach der Behandlung weiterhin bestehen, besucht einen Arzt für weitere Tests. Als Disclaimer zu erwähnen: Nicht immer ist es eine Wirbelblockade, besteht Verdacht auf einen Herzinfarkt oder andere ernsthafte Krankheiten, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

ich habe das auch manchmal und war beim arzt deshalb!! er hat gesagt DAS HERZ SELBER KANN NICHT WEHTUN; WENN MAN ETWAS BEIM HERZEN HAT TUT DER GESAMTE BRUSTKORB WEH UND FÜHLT SICH DRÜCKEND AN, UND DANN TUT NICHT NUR DAS HERZ WEH, oft kann es etwas an der lunge, der wirbelsäule oder so sein. Ich habe auch eine schiefe wirbelsäule, deshalb die schmerzen...und etwas weniger rauchen sollte ich auch hat er gesagt :P natürlich kann es auch etwas anderes sein also ist zum arzt gehen immer am sichersten!!

Was möchtest Du wissen?