Direkt zum HNO Arzt gehen oder Hausarzt fragen?

5 Antworten

Deine Schilderung klingt nach einer starken Migräne und nicht nach einem "normalen" Kopfschmerz. Da helfen "normale" Schmerzmittel nicht weiter.

Du solltest auf jeden Fall zunächst zu Deinem Hausarzt gehen. Dieser wird Dich evtl. zu einem Neurologen überweisen, um abzuklären, ob es eine andere, ernste Ursache für Deine Migräne gibt. Die Nebenhöhlen als Ursache sind meines Erachtens eher zu vernachlässigen, aber auch da kann Dein Hausarzt Dir mehr zu sagen.

Also auf jeden Fall erst einmal zum Hausarzt - und zwar zügig.

Klingt für mich nach einer Allergie! Wenn du zum Hausarzt gehst, wird dieser dich nach einem Allergietest vermutlich an den HNO überweisen, von daher würde ich lieber direkt zum HNO gehen, sofern du nicht gerne in Wartezimmern "abhängst".

Das ist ganz sicher keine Allergie. Ich lese hier nichts von "tropfender Nase" "Niesen" "Jucken" oder ähnlichem, aber es sind ganz konkrete neurologische Probleme wie z. B. Sehschwäche und sehr starke Kopfschmerzen beschrieben.

@NSchuder

Es gibt durchaus Allergien, die keine "tropfende Nase", "Niesen" oder "Jucken" hervorrufen!!!

@NSchuder

Deine These schließt nicht aus, dass es sich um eine Allergie handeln könnte, es schließt nur mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus, dass es sich um eine POLLENallergie handelt. Es gibt Menschen mit z.B. Erdnussallergieen, beschriebene Symptome sind bei Allergien dieser Art meinem Wissen nach durchaus möglich!

Ich gebe hier keine Diagnose sondern nur eine Vermutung ab, es kann erst diagnostiziert werden, wenn die Untersuchung abgeschlossen wurde!!

Hallo!! aber sofort zum HNO Arzt,das pochen kommt von einer Entzündung,wenn du aufwachst geht dein Blutdruck in die Höhe,deswegn dieses pochen,ich will dir keine Angst machen,aber geh unbedingt zu einem HNO Arzt und ich wette der wird dich zu Röntgen oder MRT schicken um Klarheit zu kriegen! bitte tu es, wenn du schon sehprobleme hast,kann es auch ein Tumor sein-also schnell handeln-und keine Angst,lieber jetzt als zu spät!!!

Gehe zum Hausarzt, der wird dich zum Neurologen überweisen. Es muss auf jeden Fall geklärt werden, warum du immer diese Kopfschmerzen hast.

Erste Anlaufstelle ist immer der Hausarzt. Er kann dir eine Überweisung zum richtigen Facharzt ausstellen.

Möglicherweise hast oder hattest du eine Nasennebenhöhlenentzündung. Die Art der Schmerzen in Verbindung mit unscharf sehen und Übelkeit sprechen jedoch für Migräne – vor allem der Anfallscharakter (am nächsten Tag verschwindet einfach alles, restlos). Bei Migräne wirken normale Schmerzmittel meistens nicht.

Typische Anzeichen von Migräne sind:

Oft einseitiger Kopfschmerz (häufig an Auge, Nase, Stirn, Schläfe), Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit. Eine Migräneattacke kann wenige Stunden oder bis zu 3 Tagen andauern. Bei Menschen mit der Veranlagung zu Migräne fangen die ersten Attacken im jugendlichen Alter an. Gegen die Schmerzen und die Übelkeit helfen meist nur spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane (z. B. Sumatriptan). Die Triptane, die am besten wirken sind verschreibungspflichtig. Der zuständige Facharzt für Migräne ist ein Neurologe.

Frage am besten deinen Hausarzt, welche Überweisung (HNO, Neurologe) für dich sinnvoll ist.

Was möchtest Du wissen?