Die festgelegte Strecke lieber schnell oder langsam joggen? Kalorien verbrennen

5 Antworten

Hallo hanvar! Besser und gesünder ist langsam, im aeroben Bereich. Ist das Tempo zu hoch, schaltet der Körper teilweise von Fettverbrennung auf Kohlenhydrate um, weil diese schneller verfügbar sind. Du verbrennst dann zwar auch mehr Fett, aber mit einem ungleich höheren Aufwand und weniger gesund. Also vorwiegend langsam und sporadisch mal Tempo testen - man ist ja neugierig.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

wenn du fett verbrennen willst: lange, langsam und mit kleinen schritten joggen. alles andere baut muskeln auf (die aber dann wiederum deinen grundumsatz erhöhen- d.h. du verbrennst beim "nichtstun" mehr kalorien)

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Dann werde ich zusammen mit Krafttraining und schnellem laufen zunächst noch Muskeln aufbauen und dann in 6 Wochen damit beginnen langsamer zu laufen.

Wenn die Strecke dieselbe ist, ist das Tempo in sehr weitem Rahmen egal. Erst, wenn sich der Luftwiderstand > 15 km/h bemerkbar macht, nimmt der Kalorienverbrauch etwas zu.

Formel:

1 kCal pro km pro kg Körpergewicht.

Das Abnehmen durch Joggen betrifft nicht nur den Kalorienverbrauch, sondern auch den Modus, in dem die Fettverbrennung in Gang kommt. Und das ist meines Wissens bei langsamerem Laufen vorteilhafter. Du kannst doch einfach abwechseln zwischen langsamem und schnellerem Laufen, so wie dir gerade danach ist. Langsamer ist auf den Winter hin vielleicht auch besser wegen der kalten Luft und der Atemfrequenz, kann ich mir vorstellen.

Hol dir ein pulsmessgerät und laufe mit einem puls von 140-150 und lege dazwischen kurze phasen ein mit einem maximal puls 170

Was möchtest Du wissen?