Dicker Bauch nach Entfernung Phäochromozytom

2 Antworten

Wieder einmal auf der Suche nach möglichen Ursachen für meinen dicken Bauch bin ich auf dieser Seite gelandet. Ich war total aufgeregt als ich den Artikel gelesen habe, weil ich dachte: "ein Leidgenosse", bis ich merkte das es sich um meinen eigenen Eintrag handelt. Also nun ca. eineinhalb Jahre später bin ich noch immer kein Schritt weiter: die Ärzte nehmen mich scheinbar nicht für voll. Mein Bauch hat noch etwas an Umpfang zugenommen. Ich komme jetzt meistens auf 104 cm Bauchumpfang, bei einer Größe von 1,56 cm. Bis zum Tag meiner OP trug ich Hosen in der Größe 38, manchmal sogar Gr. 36. Seid meiner OP trage ich Hosen Gr. 42 - 44 und darin muß ich meinen Bauch auch noch reinquetschen. Arme, Beine und Hintern sind wie immer.... Eigentlich bin ich nur noch am resignieren..... Gibt es denn Keinen der eine Idee hat??? Es geht mir dabei auch nicht gerade gut, denn manchmal denke ich echt ich würde platzen und in letzter Zeit habe ich manchmal "Luftbeklemmungen". Gibt es "Leidgenossen"??? Liebe Grüße Ines

gibts schon was neues? Weisst Du woran es liegt?

Was möchtest Du wissen?