Dialyse...."einmal" oder von diesem Zeitpunkt an "immer"?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Dialyse muss keineswegs dauerhaft nötig sein! Bei Patienten mit einer eingeschränkten Nierenfunktion, zum Beispiel nach Unfällen, Schlaganfällen, schweren Entzündungen usw. wird oftmals eine Notfalldialyse gemacht. Damit wird nur die Nierenfunktion unterstützt und das Blut gereinigt, um eine weitere Belastung des Gesamtorganismus zu verhindern. Natürlich können die Nieren im Endeffekt dauerhaft geschädigt bleiben, aber allein die vorübergehende Dialyse ist kein sicherer Anhaltspunkt dafür! Und eine verlässliche Prognose ist sehr schwer zu stellen...

ist hilfreich für mich, danke dir!

Durch eine vorübergehende Dialyse hat die Niere die Möglichkeit, sich zu "erholen". Oft ist es so, dass man im Fall deines Vaters nur ein paar Tage/wenige Wochen dialysieren muss, und die Niere dann wieder mit medikamentöser Unterstützung ihrer Arbeit nachkommt. Aber wie sich alles entwickelt, können auch die Ärzte nicht vorhersagen.

okay, merci

Die Benutzung wird ab da dann wohl für immer sein müssen, außer man findet ein Spenderorgan. So weit ist die Medizin leider noch nicht :-l

Bei Wikipedia gibt es übrigens einen Eintrag/Info zu dieser Funktion:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dialyse

Diese Antwort ist unqualifiziert und alles andere als hilfreich.

bei akutem nierenversagen/leiden wird die dialyse einmalig zur stabilisierung/werteverbesserung gemacht. ist dann alles ohne befund, war es das! oder die ärzte sind nicht zufrieden, dann kann es sogar täglich sein, dass er zur dialyse muß! kommt immer auf den einzelfall an!

Das kommt darauf an ob die Nieren ihre Arbeit wieder im vollen Umfang nach kommen können, wenn nicht wird er ständig auf die Dialyse angewiesen sein....

Was möchtest Du wissen?