Diät-Plan Kampfsport

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon länger Fitness machst und mit den Grundübungen vertraut bist (Bankdrücken, Kreuzheben, Kniebeugen, Military Press) dann schau dir mal HST912 an.

http://myogenic.de/wiki/praxis:912-hst

Wenn dem nicht so ist bleibt halt nich viel als Kalorien runterfahren und Sport beibehalten. Was du einsparen musst kannste dir ausrechnen. Pro Woche knapp 1,7 Kilo abnehmen also pro Tag knapp 1700 Kalorien einsparen und hoffen dass du genug Sport machst um bei so einen Defizit noch den Stoffwechsel am Leben zu halten :)

Nen Diätplan? Pute, Magerquark, Hüttenkäse, Thunfisch, Fisch und Hähnchen ohne Haut. Daraus was zubereiten musste dir aber selbst.

  • Magerquark als Shake mit fettarmer Milch oder so mit Früchten/Obst oder Konfitüre.
  • Hüttenkäse auf Vollkornbrötchen.
  • Thunfischsalat

Um mal einige Beispiele zu geben.

schlag es dir aus den kopf: übergewicht kommt übers essen, der sport kann dies nicht entscheidend abbauen, insbesondere wenn du viel isst. nur eine ernährungsumstellung bringt was. 10 kg in 6 wochen ist sowieso nicht zu machen, es sei denn, du enteckst rechtzeitig neue biologische gesetze und setzt sie auch gleich bei dir ein. der körper ist kein ballon, der nach belieben auf oder abgepumpt werden kann. würdest du soviel verlieren, so wäre dies ein grosser stress, der nicht ohne spuren bleiben würde. also, sein vernünftig, es geht mit der brechstange sowieso nicht.

also ganz kurz gefasst: es ist wichtig dass du ca. 5 mahlzeiten über den tag verteilt isst, die möglichst ballaststoffarm sind. d.h. nicht viele kohlenhydrate besitzen. Ebenfalls ist es gut nicht nach 19:00 Uhr zu essen & natürlich statt zu Schokolade oder zu Limo lieber zu Obst, Gemüse, zu Wasser oder zu Tee zu greifen :p Viele Leute sagen, iss keine kalorien jedoch das ist ein fataler fehler. natürlich sollte man nicht unmengen an kalorien zunehmen, wenn man aber etwa Cola light oder etwas in der Art zu sich nimmt, denkt der Körper dass man Kalorien zu sich nimmt, die er "verarbeiten"/"verbrauchen" kann. Jetzt gibt es aber keine, d.h. -> Heisshunger... und das ist natürlich schlecht.

Aber nur als kleinen tipp: für 10 kg nimm dir mal besser 2 wochen mehr zeit... zu schnelles abnehmen ist ungesund und führt auch nur zum sogenannten JOJO-Effekt. Stelle lieber deine gesamte Ernährung langsam über einen längeren Zeitraum um, damit sich dein Körper auch dran gewöhnen kann ;)

LG

Am JoJo-Effekt ist man selbst schuld. Nach ner Diät ist der Stoffwechsel halt reduziert und man muss die Kalorien langsam wieder hochfahren. Der Fehler der Leute ist nur nach erreichen ihres Ziels wieder normal zu essen, während der Körper mittlerweile auf einen Niveau ist wo er mit weniger auskommt.

Dein Ziel ist zu hoch gesteckt. wenn du 10kg Fett in 6 Wochen verlieren willst, musst du pro Woche 1,6kg Fett abnehmen, was einer Kalorienmenge von ca. 12000kcal entspricht.

Das wären für dich 1700kcal, die du pro Tag einsparen musst. Du musst dazu entweder extrem wenig essen oder extrem viel Sport treiben, das absolut nicht gesund, deine Leisutngsfähigkeit wird sinken, deine Konzentration sowieso und dein Körper kann in den Hungerstoffwechsel fallen.

Versuche die 10kg Fett lieber gesund in 20 Wochen abnzunehmen, dein Körper wird es dir danken. Dazu musst du auch nur 500kcal pro Tag einsparen.

ich hab ma in einer woche 3 einhalb kilo abgenommen... wahrscheinlich weil es soviel ist das was ich pro tag schei.e^^

@naftali97

Nein das hast du, weil man gerade am Anfang viel Wasser verliert. Davon wird aber warscheinlich nur 1 Kilo Fett gewesen sein, wenn du glück hattest. Warscheinlich wird auch durchaus ein wenig was an Muskeln runter gegangen sein, was man optisch nicht so extrem sieht da Muskeln schwerer sind.

@apachy

Ganz genau so ist es. Am Anfang einer Diät können in der ersten Woche gleich mal 3kg weg sein.. davon wird das wenigste echtes Fett sein.

vor dem training eiweis reich essen und am abend keine kohlenhydrate sonst solltest... und du solltest 3 mahlzeiten essen und nichts dazwischen und diätgetränke... dann brauchst du nur 4 wochen

Was möchtest Du wissen?