Diabetes insulin oft abgesetzt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Da du die Basis ja benötigst und sie sich nicht verändert, wenn du keine mehr spritzt, müsste sie noch immer gültig sein. Sie entwickelt ihre richtige Wirkung aber eben nur, wenn sie auch wirklich regelmäßig gespritzt wird.

Ich denke, du weißt um die Folgen von schlechten Blutzuckerwerten, denn du bist sicherlich gut geschult. Es ist gut, dass du jetzt wieder regelmäßig deine Basis spritzt!

Wenn du Probleme mit dem Spritzen hast, dann solltest du mal mit deinem Diabetologen über eine Pumpe sprechen. Sei ehrlich zu ihm und erzähle ihm auch dass du öfter keine Basis spritzt. Nur wenn er alles weiß, kann er dir helfen!

Informiere dich zuvor über die vielen Pumpen, die jetzt auf dem Markt sind und ihre Vor- und Nachteile. So zeigst du dein Interesse und vermittelst ihm, dass du dir Gedanken über dein Problem machst.

Vielleicht kannst du mal eine Pumpe für eine Zeit testen, bevor du dich dann endgültig entscheidest. Ich weiß nicht, ob das in Deutschland auch möglich ist.

Außerdem würde ich dir raten dich einmal nach einer Selbsthilfegruppe für diabetische Jugendliche in deiner Umgebung umzusehen. Vielen menschen hilft es sehr, zu sehen, wie andere mit ihrer Krankheit zurechtkommen.

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Liebe melli, das solltest du mit deinem Diabetologen besprechen. Insulin ist kein Bonbon, das man nimmt oder nicht. Es hat ja schließlich eine Wirkung. Wie hoch ist denn dein Nüchtern-BZ seitdem?! Bist du dir darüber im Klaren, welche Folgen ein dauerhaft zu hoher HBA1c Spiegel hat?! WILLST du unbedingt an die Dialyse? Oder später mal mit einem amputierten Fuß im Rollstuhl sitzen? Du bist noch jung, also habe die Spätfolgen reichlich Zeit, sich bei dir einzustellen...

Bitte sprich unbedingt mit deinem Diabetologen darüber, was genau du gegen die Basis hast. Irgendeinen Grund muss es ja geben!

LG, deine Diätassistentin

Mein hb1c war beim letzten Mal Immernoch auf 7,0 und mir tut das spritzen einfach sehr weh..

@mellihfm

Ach sooo. Dann sprich noch mal mit deinem Diabetologen. Vielleicht hast du eine falsche Spritztechnik. Es soll auch schlechte Nadeln geben.... Kopf hoch, mit dem kannst du ganz ehrlich über ALLES reden!!! Es gibt für alle Probleme eine Lösung, nur reden muss man darüber. Ganz liebe Grüße!

Hallo,

Also, dass es dir prinzipiell schadet, kein Insulin zu Spritzen, weißt du ja. Jede ausgelassene Spritze kann dir schaden. Dein insulinbedarf würde errechnet und sinkt auch nicht plötzlich wenn du länger nix spritzt und dann wider anfängst. Was das betrifft wird also wahrscheinlich nichts passieren - besprich das aber bitte noch mit deinem Arzt. Es kann am

Anfang dein, dass du öfter das Gefühl hast zu unterzuckerung - wenn man lange hohe Werte hatte und dann wieder normale können diese sich schon wie ein Hypo anfühlen. Regelmäßiges messen sollte da dann mit am tagesplan stehen

Wenn dir das Spritzen so weh tut würde ich das mal mit deinem diabetologen besprechen. Vielleicht kannst du auf ein anderes Insulin umsteigen oder auf andere Nadeln. Eventuell wäre eine Pumpe mit teflonkathetern auch eine Option für dich.

Es gibt mitlerweile eine studio die beweisen soll das man mit täglichem sport angeblich runter auf tabletten kommen kann frage das mal bei deinem artzt nach wen das stimmt kann man sowas ja vieleicht durch viel sport ereichen

.

Nein das gibt es nicht, ich mache Sport, hab normal gewicht und alles und muss trotzdem mein Leben lang spritzen.. Aber danke für die Antwort :)

@mellihfm

Das war in der Aok Zeitschrift Aber da es eine studie war ist natürlich noch nicht sicher was Das wirklich bringt  zeitraum in den letzten 2 aok zeitschriften.Wen es was bringt müßen dan erstmal auch alle ärtzte Darüber informiert werden was ja auch dauert.

Aber auf keinen Fall bei Typ 1!!!!!!

Bei Typ eins Diabetes werden die insulinproduzierenden Zellen zerstört weil der Körper diese als "böse" ansieht (=autoimmunreaktion/Krankheit). Daraus folgend hat der Mensch einen absoluten insulinmangel - der Körper kann gar kein Insulin produzieren.

Dementsprechend MUSS jemand mit Typ 1 Diabetes Insulin spritzen, Sport kann lediglich unterstützend in die Therapie und denn Alltag eingebaut werden (und ist natürlich allgemein gesund)

Ich bin sicher, dass du nur helfen wolltest, aber bitte kommentiere nur dann, wenn du dich auch richtig auskennst. Bei Leuten die sich mit ihrer Krankheit noch nicht so gut auskennen kann es sonst sehr gefährlich werden!

Das betrifft nur Typ 2 Diabetes. Da ist nämlich die Insulinproduktion nicht (dauerhaft) beeinträchtigt.

Bei Typ 1 muss man Insulin spritzen - Metformin ist da so verkehrt, wie Insulin bei Typ zwei...

nein da kann garnichts passieren, du musst dir ja insulin spritzen da dein körper selber keines oder zu wenig produziert

Danke

Was möchtest Du wissen?