Desinfektionsmittel auf der Haut

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ständig Desinfektionsmittel anzuwenden ist so oder so schädlich: Dein Immunsystem fährt runter, so dass du auf der Straße nicht mehr geschützt bist und es löst Allergien aus. Falls du es brauchst, weil dein Immunsystem zusammengebrochen ist - z. B. wegen Chemo - kannst du eines dieser hier kaufen: http://www.hygi.de/haendedesinfektion,p,0,1093.html?cpccampaign=desinfektionsmittel&adgroup=haende&keyword=haendedesinfektionsmittel&version=sedi&bid=101&kwg=1&gclid=CP-tjty8qsECFVGWtAod9G0AFw. Die unterscheiden sich nicht weiter. Ich würde allerdings eher die flüssigen als die Tücher empfehlen.

beim Hände waschen vorallem mit warmen wasser öffnet die poren und wenn dann das mittel rein kommt dann trocknen deine Hände aus. Gibt in normalen supermärkten einfaches Händedesinfektionsmittel

Und oft am Tag die Hände mit handcreme nicht mit desinfektionsgel eincremen dann bleiben sie feucht weil desinfektions gel ist genau das gleiche da trocknen sie auch aus

Wenn du unbedingt so etwas nehmen willst, dann kaufe dir in der Apotheke 'kodan'.
Aber Desinfektionsspray für die Hände zu benutzen, das sollte man bei verschiedenen Dingen vorher tun, im allgemeinen aber ist das nicht nur überflüssig sondern sogar schlecht.

Ja! Der natürliche Haut-Fett-Film ist bereits duch das waschen beeinträchtigt. Was Du machst ist eine "chirurgische Händedesinfektion". Gründliches waschen, am besten nicht mit syndets sondern guter alter Kernseife (Oma hat noch welche) reicht völlig aus. MIt Eurer Bakterien-Angst fördert Ihr gefährliche Bakterien.( Es ist ein Verbrechen SAGROTAN an Laien zu verkaufen). Da wird ein bißchen desinfiziert - ohne erforderliche Konzentrationen und notwendige Einwirkungszeiten einzuhalten- und hat zum Schluß die harmlosen und empfindlichen Keime umgebracht und die robusten und gefährlichen haben nun mehr Platz sich auszubreiten.. Mich graust es

Was möchtest Du wissen?