Der rechter Zwischenraum beim Backenzahn und Weisheitszahn hat sich entzündet und deswegen ist das Zahnfleisch hochgekommen, darf man noch Obst essen?

3 Antworten

Für Mundspülungen gibt es eine Tinktur, die ich schon lange verwende: Myrrhentinktur (https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/thueringer-myrrhentinktur-20-ml-cheplapharm-arzneimittel-gmbh-pzn-4018557.html).

Wenn sich aber ein Fremdkörper zwischen den Zähnen verkeilt hat, würde ich an deiner Stelle auch zum Zahnarzt gehen - ohne Termin: das ist ein Notfall.

Sei lieber vorsichtig, was rohes Obst angeht - jetzt erstmal Schonprogramm.

Gegen Bakterien im Mund ist Birkenzucker sehr gut geeignet: da reicht ein Löffelchen voll, das du im Mund zergehen lässt und damit überall durchspülst: das überlebt nichts! https://www.smarticular.net/perfekte-kariesvorsorge-mundspuelung-einfach-und-preiswert-herstellen/

Wenn du deinen Kieselsäure-Pegel etwas anhebst, besteht auch keine Gefahr, dass etwas eitern könnte.

Normalerweise heilt die Mundschleimhaut schnell ab, wenn du dafür die Voraussetzungen geschaffen hast. Alles Gute!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit 40 J.: Methoden, die ohne zu schaden heilen + lindern

Warum sollte ich erstmal kein Obst mehr essen? Liegt am Fruchtzucker? Also lieber Tomaten und Paprikas essen als Kiwis und Bananen.

Was ist mit dem Zähneputzen? Habe am Morgen zum ersten mal dort hinten nicht geputzt, also wo eigentlich der Zwischenraum ist (was aber jetzt Zahnfleisch ist) und den Weisheitszahn der mit dem entzündeten Zahnfleisch schon leicht überdeckt ist.

Diese Symptome hab ich auch noch, unten rechts am Kinn wenn dort drauf drücke, dann kommt so ein Druckgefühl.

Alles andere, was du eben geschrieben haat, ist für mich neuland. geht es auch nicht anders? habe hier kamillentee vom supermarkt hier liegen, soll ich ein tee machen und nur davon trinken?

@Bonhalfer

Bei dem Obst denke ich an die mechanische Reibung beim Kauen. Vielleicht wäre ein Smoothie schonendeer. Fruchtzucker finde ich nicht so schlimm, denn du kannst ja spülen.

Geht denn nichts mit Zahnseide? Da bin ich allerdings kein Experte - selbst bekomme ich meine Zahngeschichten immer wieder rasch mit Schüßlersalzen in den Griff und ansonsten habe ich nichts.

Bevor ich den Kieselsäurespiegel im Körper zu stark sinken lasse (man merkt es an kalten Händen, kalter Nasenspitze, hoher Geräusch- und Geruchsempfindlichkeit, schlechter Haut), versuche ich mit der Ernährung einem Mangel zuvorzukommen. Es gibt im Reformhaus auch Silicea-Gel (Hübner), von dem du kurmäßig mal eine Flasche einnehmen könntest. Silicea hilft beim Heilen und Gesunderhalten von Gewebe.

Das ist alles, was ich dir dazu sagen kann. Lass den Auslöser für die Schwellung überprüfen - wer weiß, welcher Kampf da tobt, so wie du es beschreiben hast.

Mein Rat ist immer naturheilkundlich orientiert. Beim Zahnarzt bekämest du sicherlich Antibiotika.

Vermutlich hat sich eine Zahntasche entzündet, durch Speisereste, die sich dort abgesetzt haben. Du solltest einen Zahnarzt aufsuchen und diese Reste entfernen lassen, ehe sich dort Eiter (falls nicht schon geschehen!) sammelt, das ist sehr schmerzhaft.

Gute Besserung!

Geh doch erst mal zum Zahnarzt. Der kann dir mit Sicherheit bei deinem Problem helfen.

Was möchtest Du wissen?