DB ärztlichen Untersuchung

2 Antworten

Die Shisha würde ich einfach weglassen. Weis nicht ob es im Blut nachgewiesen werden kann. Vorsicht ist bei Alkohol und Drogen geboten. Das ist noch Tage nach dem Genuss nachweisbar. Wg. des Hörschadens würde ich mich nicht verrückt machen. Solange das Gehör nicht ausschlaggebend für den anzutretenden Job ist. (Musiker, Klangakustiker o.ä. gibt's ja bei der DB nicht) Nebenbei stellt sich die Frage, ob die Schwerbehindertenprozente beantragt hast. Auf Hörverlust ist dies möglich auch wenn es nicht gleich 50% werden. Wenn sie dies als Begründung der Ablehnung aufführen würden, würden sie sich strafbar machen und das glaube ich nicht.

Danke für deine hilfreiche Antwort. Ich habe mich als Azubi - Mechatroniker beworben. Ich hab noch nie Alkohol und Drogen zu mir genommen.

Kommt auf den Job an den du machen willst. Im Telefonsupport wirste mit nehm Hörgerät evtl Probleme bekommen. Als Sachberarbeiter/Security/Zugführer wirds wohl eher nicht relevant sein.

ja du hast recht, ich hab mich als Azubi - Mechatroniker beworben.

Was möchtest Du wissen?