Daumen war gebrochen nun kann ich ihn nicht komplett bewegen/biegen

5 Antworten

Du brauchst gezielte Krankengymnastik, um die Beweglichkeit wieder her zu stellen. Durch das Stillhalten im Gips verkürzen sich Muskeln und Sehnen. Die müssen wieder gedehnt werden. Wenn der Knochen richtig zusammen geheilt ist muß er sicher nicht wieder gebrochen werden.

Lasse Dir von Deinem Arzt Krankengymnastik verschreiben. Da bekommst Du Anleitungen, was Du machen musst, damit Du Deinen Daumen wieder voll benutzen kannst.

Das ist vollkommen normal - da hilft nur ständiges Bewegungstraining und dann sollte die Beweglichkeit des Daumens bald (in ein paar Wochen / Monaten) wieder bei 100% liegen. :-)

Dein Daumen war über mehrere Wochen fixiert und ist nun etwas steif. Das gibt sich im Laufe der Zeit. Hab ein wenig Geduld.

Probier den Daumen weiterhin immer wieder einmal fest zu bewegen. Das kann oft einige Zeit dauern bis die Sehnen wieder so elastisch wie vorher sind!

Lg

Beckenbruch/Beckengips Informationen

Also, vor etwa einer Woche hab ich mir mein Becken gebrochen -.-, da ein Auto mich netterweise angefahren hat... . Naja ich erzähl erstmal was darüber und stelle dann die Fragen: Ich habe einen Becken-Bein-Spreizgips bekommen. Ich habe beide Beine komplett eingegipst bekommen, und zwei Spreizstangen. Dazu hab ich eine Gipsöffnung für das Popoloch und den Penis. Der Gips geht bei mir über das Becken, die Brust bis direkt unter die Achseln, bedeutet dass ich nur noch meine Arme und meinen Kopf bewegen kann^^, also gerade noch um ein Handy oder diesen Laptop zu bedienen^^. Der Arzt meinte, dass ich mit mindestens 8-12 Wochen Gips in diesem Zustand rechnen muss. Ein richtig dicker Weißgips... . Insgesamt soll ich wohl um die 14-16 Wochen Gips tragen sollen. Der Gips soll mir alle 6 Wochen gewechselt werden.Bei der Gipsöffnung wurden mir zwei Windeln unter den Gips geschoben, die mir alle 2-3 Tage gewechselt werden. Wenn meine Freunde mich besuchen kommen, ist mir das ziemlich peinlich^^. Auch ist es gewöhnungsbedürftig mit den zwei Stangen und der Öffnung.

Zu den Fragen:

  1. Wieso muss eigentlich gleich fast mein gesamter Oberkörper und beide Beine bis nach unten eingegipst werden? Ist ja fast ein Ganzkörpegips^^

  2. Ist es nicht etwas übertrieben 3-4 Monate einen Gips zu tragen?

  3. Wenn es Betroffene unter euch gibt, wie habt ihr das mit dem auf Toilette gehen gemacht? Habt ihr da auch Windeln bekommen oder etwas anderes?

  4. Warum sind meine Beine soweit auseinander eingegipst worden und was nützen die Stangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?