Das aufwachen nach der Nakose bei einer OP?:)

5 Antworten

es kommt auf die Art der Narkose an ( Vollnarkose oder Spinalanästhesie) Aber nach jeder Narkose kommt man zur weiteren Überwachung in den Aufwachraum. Erst wenn dort die Fachpflegekräfte und der zuständige Anästhesist grünes Licht gibt, wird der Patient auf Station verlegt. Dazu muss der Kreislauf stabil sein, und der Patient weitesgehend schmerzfrei sein. Bei einer Spinalanästhesie muss die Anästhesiehöhe zurückgegangen sein, also auf den Weg der Normalität.

Er wird vielleicht um 15.00 Uhr wieder da sein, aber ob die Schwestern dich schon zu ihm lassen, wenn er evtl. noch schläft... aber du kannst es ja mal versuchen!

Kommt auf die stärke der Narkose an. Generell werden die Patienten direkt ins Zimmer verlegt, nachdem sie noch 10 Minuten im Saal geblieben sind, nach Schmerzen und Co. gefragt werden. Ich hatte auch schon genug Brüche, wegen denen ich operiert wurde, und wurde meistens noch am selben Tag entlassen

Danke aber ich weiß das er auf jeden Fall bis min. Dienstag drin bleiben muss :(

Ich bin ca. 1 Stunde nach der OP aufgewacht aber mir wurden auch nur die Mandeln rausgeholt vllt ist die Nakose da nicht so stark.

Naja ich war nach einer schweren Bauch OP mit einer Dauer von 3,5 Stunden sofort wach. Ist halt von Patient zu Patient unterschiedlich

@Carlystern

Ich war nach einer 2h Hirn/Leisten OP auch noch im OP Saal wach ;) Alles war aber schon beendet. Trotzdem musste ich in den Aufwachraum ;)

Ja man kommt immer für 30 min in einen Aufwachraum. Eigentlich nicht länger er sei denn deine Station bekommt es nicht geregelt dich abzuholen. Aber übernachten muss man da nicht! Wer erzählt denn so einen Schei*?! Das einzige das passieren könnte, das in dem Fall eher unwahrscheinlich ist, ist dass er auf eine Stroke Unit(Überwachungsstation) für 24h kommt, aber das macht man soweit ich weiß nur bei Patienten mit großen Lebensrisiken, also bei OrganOPs und HerzOPs und GehirnOPs aber bei orthopädischen kommt das nicht vor. Also ich weiß nicht wie lange so eine Schienbein OP dauert aber mehr als 1h würde ich nicht denken und dann noch max. 1h im Aufwachraum ( Da kontrolliert man nur, dass der Patient wieder richtig aufwacht, also genug Sauerstoff hat, der Blutdruck nciht zu hoch ist, Herzfrequenz, etc.) Aber verlass dich niemals auf OP Pläne! Es kann immer vorkommen, dass ein Notfall reinkommt und ich denke bei solchen FrakturOPs kann das häufiger vorkommen, da die OP ja eigentlich auch kurzfristig und nicht ellektiv wie bei manchen HirnOPs etc. ist. Am besten fragt dein Freund morgen nochmal nach und sagt dir dann Bescheid ob noch etwas dazwischen gekommen ist aber vielleicht googelst du mal wie lange in etwa so eine Schienbein OP dauert. Hoffe ich konnte dir helfen ;)

Auf eine 'Stroke Unit' kommen nur Menschen mit einem Schlaganfall!

Was du meinst, ist die Intensivstation!

Und ihr Freund kann ihr morgen früh bestimmt nicht mehr Bescheid geben, weil er nämlich - als junger Patient - ziemlich früh, gleich nach dem Aufwachen die berühmten "Ist-mir-doch-alles-egal-Tropfen" bekommt und dann in den OP gefahren wird!

@Bluebird555

Also ich hatte keinen Schlaganfall und bin auf die Stroke Unit nach einer Hirn OP gekommen. In meinem Krankenhaus wurden da Risikopatienten überwacht, d. h. sie waren an einem Monitor angeschlossen, was man auf einer normalen Station nicht hat. Aber das kann von Krankenhaus zu Krankenhaus bestimmt variieren. Ich meine nicht die Intensivstation weil da lag (wieder) ich als ich im Koma war und soweit ich weiß waren dort überwiegend Koma Patienten. ;) Naja also ich hab die Tropfen 30min bevor ich runtergefahren wurde bekommen und man kann auch fragen bevor man die bekommt. Außerdem ist nicht jeder so benebelt und ich war es z. B. nicht sehr stark und wäre durchaus dazu fähig gewesen.

Was möchtest Du wissen?