Darmspiegelung, ergebnisse

5 Antworten

Die Antwort erhält man meist direkt. Außer es ist ein ganz schwacher Verlauf, bei dem sich die Ärzte nicht sicher sind. Blutwerte und Gewebeproben liefern dann aber meist die eindeutige Diagnose. Häufig ist es "nur" ein Reizdarm, der die Patienten quält. Aber auch mit CU und MC lässt es sich leben und auch altwerden. Mach dir vorab nicht zu viele Gedanken (ich weiß, den Kopf kann man nicht abstellen) und warte das Ergebnis ab.

Weihrauchkapseln KÖNNEN helfen, ich kenne aber keinen Patienten, der damit auskommt.

Meist können beide Krankheiten sofort bei der Darmspieglung festgestellt werden, da sie unterschiedliche Schichten der Darmwand betreffen. Es gibt aber auch Fälle, die uneindeutig sind, dann musst Du die Auswertung der genommenen Proben abwarten. Dann bekommst Du je nach Krankheit Medizin, damit aktive Schübe möglichst vermieden werden. Keine Angst, man kann gut und normal mit beiden Krankheiten leben.

Sie können einiges auf dem Bildschirm sehen so das dir der Arzt Wahrscheinlich schon nach der Spiegelung im groben sagen kann ob dein Darm nach morbus chron oder colitis ulcerosa aussieht.Für die Notwendige Sicherheit bleibt dir natürlich nur abzuwarten bis die Ergebnisse da sind (ca. 2-3 Tage).

Mach dich mal nicht verrückt wenn du Glück hast ist es bloß ein Reizdarm.Gute besserung!

Was ist denn das was du da haben sollst? Wenn es etwas sichtbares ist werden die dir direkt danach bescheid sagen. So was es bei mir! Ist das aber was Bakterielles oder ähnliches und die müssen noch Proben nehmen, wird es etwas dauern, bis die Proben ausgewertet werden. Gute Besserung und ... viel Spaß!^^

Info:

Die Colitis ulcerosa (Cu, engl. ulcerative colitis) gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.Sie ist durch einen entzündlichen Befall des Mastdarms und Dickdarms gekennzeichnet. Anders als beim Morbus Crohn breitet sich die Entzündung kontinuierlich vom Mastdarm beginnend aus, also von anal nach oral, und ist auf die Darmschleimhaut (Mukosa und Submukosa) beschränkt.

Der Morbus Crohn gehört zur Gruppe der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen.‍Es handelt sich um eine chronisch-granulomatöse Entzündung, die im gesamten Magen-Darm-Trakt von der Mundhöhle bis zum After auftreten kann. Bevorzugt befallen sind der untere Dünndarm (terminales Ileum) und der Dickdarm (Colon), seltener die Speiseröhre (Ösophagus) und der Mund. Charakterisierend für Morbus Crohn ist der diskontinuierliche, segmentale Befall (sog. skip lesions) der Darmschleimhaut, es können also gleichzeitig mehrere Darmabschnitte erkrankt sein, die durch gesunde Abschnitte voneinander getrennt sind.

Die Ergebnisse kriegst du genannt wenn die Untersuchungen dazu abgeschlosse sind.

Ausserdem Info über diese Krankheiten.

Keine 30 Sek . google --> Wikipedia.

Was möchtest Du wissen?